Jump to content


Photo

Actual Flight Distances


  • Please log in to reply
50 replies to this topic

#41 Osi

Osi

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 255 posts
  • LocationRheinland, Germany

Posted 12.07.2017 - 17:42

Ich fände es schon besser, wenn wir etwas näher an die Realität heranrücken könnten. Es ist derzeit unnatürlich unattraktiv, Wide Bodies einzusetzen, da es ja viel einfacher ist, kleinere Flugzeuge öfter fliegen zu lassen und dabei vom Verteilungssystem zu profitieren. Eine Einschränkung des Spielraums von Narrow Bodies würde also die Wide Bodies indirekt attraktiver machen. Jeder Spieler, insbesondere die viel zitierten Kraken müssten sich mit der Wirtschaftlichkeit ihrer Routen intensiver befassen, was das Spiel anspruchsvoller machte.

Natürlich wäre auch die Umstellung anspruchsvoll. Die zu erwartende Umstellung zu größeren Mustern würde aber sicherlich zu mehr freien Slots führen, da eben nicht 1:1 ausgetauscht werden könnte, ohne mit leeren Fliegern rumzueiern.

Eine längere Phase der Umstellung halte ich für unnötig. Betroffen sind ohnehin fast ausschließlich große Gesellschaften mit Langstrecken, die sich kleine Betriebe meist nicht leisten können. Der Aufwand sollte daher für alle betroffenen mehr oder weniger gleich sein. Je größer das Unternehmen, desto geringer ist allerdings die Flexibilität ... wie im richtigen Leben.
Shangri La - Thailands First Choice
enterprise.png?id=51560
Member of Quality Connect at Ellinikon

#42 AK

AK

    Captain

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 1387 posts

Posted 12.07.2017 - 21:20

Ich bin verwirrt...
War es nicht so, das die ganze Sache eh nur für neue Server angedacht war? Wir hatten ja die Sache bereits an anderer Stelle diskutiert.
Ich hätte andernfalls mehrere tausend umzustellende Flüge, viele davon aber schlicht nicht umstellbar.
Ich wäre dann also gleich für den Reset der Spielwelten beim Rollout.

Der Weg hin zu größeren Maschinen (und weniger Frequenzen) führt eh nur über die seit Jahren von mir geforderte sinnhafter gestaltete Aufkommensverteilung. Solange daran nichts geändert wird kann man weiter über geringe Chancen für Neulinge, "Slot-Blocking", mit "Kleinkram" verstopfte Airports und deren Zwangsregulierung etc. diskutieren.

#43 viennabert

viennabert

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 178 posts
  • LocationAustria, 1 hour from Vienna

Posted 12.07.2017 - 21:51

@nero/viennabert...

1. Warum meinst du wieder dass es einigen Spielern gefallen würde wenn man einige bisher fehlerhafte Berechnungsgrundlagen näher an die Realität anpasst? Wer soll dadurch deiner Meinung mehr profitieren als andere? Siehst du erneut eine Verschwörung einiger weniger Spieler gegen die große Spielermehrheit vertreten durch dich?

2. Dadurch würde man den Missstand für bestehende Airlines konservieren und neue Starter massiv benachteiligen. Ich sehe darin keinen Vorteil für ein ausgeglichenes Spiel für alle. Ich würde da eher eine verlängerte Umplanungsdauer bevorzugen oder eine Einführung ausschließlich auf neuen Servern analog zur dynamischen Umdrehzeit.

4. Die Logik erschließt sich mir nicht. Warum soll etwas gemäß Punkt 3 in 2 Jahren umplanbar sein was in 6 Monaten nicht umplanbar ist? Was ändert sich in den anderen 18 Monaten? Warum denkst du dass es einigen Spielern gefallen würde? Wen meinst du? Warum würde es diesen Spielern gefallen, wären sie von möglichen Umplanungen nicht betroffen?

Zu Post #39

Ich kann mich nicht erinnern von dir irgendwelche Vorschläge zu deinen kritisierten Missständen gelesen zu haben. Ich bitte um Links wenn ich damit falsch liege.

 

ad 1 - niemand hat von einer verschwörung gesprochen. die idee wird von einem sehr kleinen kreis von spielern hier diskutiert, welchen es eben ein anliegen ist, as in diesem punkt "der realität" näherzubringen (dass es dinge gibt wo as viel weiter weg von der realität ist als bei diesem punkt, wird dabei geflissentlich übersehen). viele spieler stören sich nicht im geringsten an einer 737 die long-haul fliegt. im gegenteil, es macht sogar spass, von der "realität" deutlich abweichen zu können. siehe otto.

 

ad 2 - wieso ist es ein "missstand"? sehe ich nicht. neue spieler haben einen gewissen nachteil, weil sie manche möglichkeiten nicht mehr nutzen können. den haben sie aber auch bei anderen dingen.

 

ad 4 - wie schon gesagt, manche spieler wollen in einigen punkten mehr "realität". das ist aber eine frage des persönlichen geschmacks. viele spieler wollen einfach spielen und freuen sich wenn sie - sehr unrel - mit DC-8 flotten gegen 787 antreten. je länger der umstellungszeitraum desto eher ergibt sich die möglichkeit änderungen vorzunehmen. so einfach ist es ja nicht, auf vollen airports die 737 gegen 767 oder grösser auszutauschen. ist eigentlich trivial.

 

und zuletzt: welche missstände hätte ich kritisiert? kann dir da nicht folgen.


Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem

 

Viennabert = Imperatornero

 

Black Hole Global on Aspern

Former Link World on Pearls

Former Link World on Kaitak


#44 viennabert

viennabert

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 178 posts
  • LocationAustria, 1 hour from Vienna

Posted 12.07.2017 - 21:55

Ich bin verwirrt...
War es nicht so, das die ganze Sache eh nur für neue Server angedacht war? Wir hatten ja die Sache bereits an anderer Stelle diskutiert.
Ich hätte andernfalls mehrere tausend umzustellende Flüge, viele davon aber schlicht nicht umstellbar.
Ich wäre dann also gleich für den Reset der Spielwelten beim Rollout.

Der Weg hin zu größeren Maschinen (und weniger Frequenzen) führt eh nur über die seit Jahren von mir geforderte sinnhafter gestaltete Aufkommensverteilung. Solange daran nichts geändert wird kann man weiter über geringe Chancen für Neulinge, "Slot-Blocking", mit "Kleinkram" verstopfte Airports und deren Zwangsregulierung etc. diskutieren.

 

für neue welten sehe ich da natürlich überhaupt kein problem. auch wenn es wohl wesentlich wichtigere punkte auf dem weg zur realität (wollen wir die wirklich?) gibt


Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem

 

Viennabert = Imperatornero

 

Black Hole Global on Aspern

Former Link World on Pearls

Former Link World on Kaitak


#45 viennabert

viennabert

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 178 posts
  • LocationAustria, 1 hour from Vienna

Posted 13.07.2017 - 07:07


3./4. Eine Umstellungszeit müsste mit Sicherheit gegeben werden. Wie lange eine solche sein sollte ist zu definieren. 2 - 3 Jahre scheint mir aber wesentlich zu lange zu sein. Im Sinne einer Vitalisierung bestehender Welten könnte ich mir vorstellen, die Übergangszeit eher kurz zu wählen, dafür aber die Slots der Airports um 50% zu erhöhen. Das würde eine Neuplanung auch auf vollen Airports erlauben, und gleichzeitig auch Möglichkeiten für neue Spieler eröffnen.

 

wenn as bereit wäre die anzahl der slots zu erhöhen dann ist natürlich auch keine so lange umstellungsarbeit erforderlich - wenn die massnahmen ausreichend lange vorangekündigt sind.

eventuell kann man die slots danach langsam wieder abschöpfen.

 

die nebeneffekte welche durch mehr slots entstehen sind nicht so leicht abschätzbar, erstens gut für neueinsteiger, aber die kraken werden auch nicht schlafen und versuchen die konkurrenz fernzuhalten. müsste man beobachten.

kann aber auch sein dass das langfristig gut ist weil sich das verhältnis slot/pax erhöht und komplettes (unreales) besetzen von airports uneffizienter wird.

 

 

die ganze idee erscheint also wert, weiter verfolgt zu werden


Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem

 

Viennabert = Imperatornero

 

Black Hole Global on Aspern

Former Link World on Pearls

Former Link World on Kaitak


#46 rubiohiguey2000

rubiohiguey2000

    Fleet Captain

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPipPipPip
  • 4165 posts
  • LocationPUJ

Posted 13.07.2017 - 07:09

Ich bin verwirrt...
War es nicht so, das die ganze Sache eh nur für neue Server angedacht war? Wir hatten ja die Sache bereits an anderer Stelle diskutiert.
Ich hätte andernfalls mehrere tausend umzustellende Flüge, viele davon aber schlicht nicht umstellbar.
Ich wäre dann also gleich für den Reset der Spielwelten beim Rollout.

Der Weg hin zu größeren Maschinen (und weniger Frequenzen) führt eh nur über die seit Jahren von mir geforderte sinnhafter gestaltete Aufkommensverteilung. Solange daran nichts geändert wird kann man weiter über geringe Chancen für Neulinge, "Slot-Blocking", mit "Kleinkram" verstopfte Airports und deren Zwangsregulierung etc. diskutieren.

Yes, you are correct, it was discussed elsewhere and I think Martin said this would not go for old servers.

#47 viennabert

viennabert

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 178 posts
  • LocationAustria, 1 hour from Vienna

Posted 13.07.2017 - 08:39

Yes, you are correct, it was discussed elsewhere and I think Martin said this would not go for old servers.

 

although Matth had an idea that would allow to introduce it for old worlds as well


Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem

 

Viennabert = Imperatornero

 

Black Hole Global on Aspern

Former Link World on Pearls

Former Link World on Kaitak


#48 viennabert

viennabert

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 178 posts
  • LocationAustria, 1 hour from Vienna

Posted 13.07.2017 - 21:17

Ich fände es schon besser, wenn wir etwas näher an die Realität heranrücken könnten. Es ist derzeit unnatürlich unattraktiv, Wide Bodies einzusetzen, da es ja viel einfacher ist, kleinere Flugzeuge öfter fliegen zu lassen und dabei vom Verteilungssystem zu profitieren. Eine Einschränkung des Spielraums von Narrow Bodies würde also die Wide Bodies indirekt attraktiver machen. Jeder Spieler, insbesondere die viel zitierten Kraken müssten sich mit der Wirtschaftlichkeit ihrer Routen intensiver befassen, was das Spiel anspruchsvoller machte.
 

 

nichts wirklich falsch an den statements aber trotzdem durchaus diskutabel.

 

was die flugdistanzen angeht ist as "nicht ganz" real, aber auch nicht so weit weg davon. in anderen punkten ist as aber extrem weit weg von jeglicher realität. warum sollte man dann gerade bei diesem punkt beginnen?

 

trotzdem: der vorschlag vom Matth, in kombination mit diesem feature die slots um 50% zu erhöhen, der hat was. natürlich werden sich die kraken wie die geier auf die 50% stürzen, aber eine umstellung der fpls sollte machbar sein.

wird natürlich auch andere effekte generieren, die kann ich aber nicht genau abschätzen.

 

 

zum thema widebody vs narrowbody - da scheiden sich ja auch in der "realität" die geister.  dass man bei as zu kleineren maschinen tendiert ist ja völlig logisch. wenn ich eine strecke 4x täglich mit einem A319 anstatt einer 777 fliege, generiere ich viel mehr und bessere umsteigemöglichkeiten, ganz abgesehen davon, dass es mit im ors hilft. ich knalle auch mehr slots zu, was die konkurrenz fernhält. vom standpunkt der wirtschaftlichkeit einfach sinnvoller.

in der "langstrecken-realität" wurde auch die diskussion geführt, grosse maschinen wie A380 einzusetzen oder eher kleinere maschinen aber mehr auf point-to-point zu setzen. die zukunft wurde eher bei point-to-point und kleineren maschinen gesehen, aber momentan geben das die verfügbaren ressourcen aller art noch nicht her.

 

ich finde es daher auch nicht abwegig, wenn bei as viele spieler diese möglichkeit nutzen.


Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem

 

Viennabert = Imperatornero

 

Black Hole Global on Aspern

Former Link World on Pearls

Former Link World on Kaitak


#49 kunibert06

kunibert06

    First Officer

  • Legacy Team
  • PipPipPipPipPip
  • 260 posts

Posted 14.07.2017 - 12:21

AS ist was Fludistanzen angeht vollkommen von der Realität entfernt. Alle Lamgstrecken die in AS mit A320 oder gar CRJ geflogen werden sind in der Realität einfach nicht möglich. AS misst die Reichweite einer Maschine in km, letztlich ist die Reichweite einer Maschine aber nichts anderes als die Endurance und bei der zu erzielenden Reichweite ist es wesentlich ob der Wind von vorne oder hinten auf das Flugzeug bläst. Auf dieser Erde hat man in der nördlichen Hemisphäte halt westwärts fliegend immer Gegenwind und all die B737 und A320 die in AS Langstrecke über den Teich fliegen würden in der Realität irgendwo vor Kanada ditching spielen. Das gehört unterbunden und wenn man zu den Strecken eine fiktive, nicht allzu hohe Flugdistanz dazurechnet dann werden manche Strecken eben so nicht mehr geflogen werden bzw nicht wirtschaftlich sein weil eine Passagiere mehr mitkommen.

Zusätzlich muss sich das Passagierverhalten ändern, denn die Passagiere bei AS zahlen einen viel zu hohen Preis. Größere Maschinen können in AS so ihren Kstenvorteil den sie haben nicht ausspielen, das führt dazu, dass manche Spieler mit kleinen Maschinen den Markt unterversorgen. Es braucht keine Erhöhung der Sots sondern nur andere Rahmenbedingungen. Abgesehen davon hätte AS schon mal doppelt so viele Sots nur ist das Spiel dadurch dauernd abgestürzt.

Wo in der Realität die Zukunft gesehen wird, kommt auf die Realität an. Boeing sieht die Realität in kleineren Maschinen Airbus in größeren. Wobei auch Boeing mit der neuen B777 keineswegs den Markt der ganz großen Maschinen aufgeben will. A321LR und die 737MAX werden den Verkehr UK-USA sicher verändern aber 737NG und A320ceo haben es nicht getan, weil es schlicht nicht möglich war. In AS leider schon und das sollte man ändern, auch wenn dadurch Spieler große Teile ihrer Airlines umplanen müssen. 2-3 Jahre Vorlaufzeit gibt es für Änderungen in den Procedures oder den rechtlichen Rahmenbedingungen ja nicht mal in der Realtät. 2-3 Monate sollten dafür vollkommen ausreichen.

#50 Osi

Osi

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 255 posts
  • LocationRheinland, Germany

Posted 15.07.2017 - 11:22

nichts wirklich falsch an den statements aber trotzdem durchaus diskutabel.
 
was die flugdistanzen angeht ist as "nicht ganz" real, aber auch nicht so weit weg davon. in anderen punkten ist as aber extrem weit weg von jeglicher realität. warum sollte man dann gerade bei diesem punkt beginnen?


Zum Diskutieren sind wir ja hier ;)

Aus meiner Sicht geht es hier nicht darum, Änderungen an den Distanzen mit höchster Priorität voranzutreiben.

Dennoch würde ich es begrüßen, wenn große Flugzeuge hier bessere Chancen bekämen und denke, dies könnte für zusätzliche freie Slots sorgen.
Shangri La - Thailands First Choice
enterprise.png?id=51560
Member of Quality Connect at Ellinikon

#51 heyn

heyn

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 212 posts

Posted 16.07.2017 - 13:14

beschränkt doch die Auswahlmöglichkeit der Sitztypen...wenigsten in der Eco, Widebody bis Comfort oder Comfort Plus , Flugzeugklassen unter Widebody nur Leisure/Leisure Plus damit sollte durch Nutzlast/Reichweite eine Auslese erfolgen






0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users