Jump to content


Photo

Wartungskategorie - Sinn oder Unsinn

Wartung Geld Cash Sinn Unsinn

  • Please log in to reply
6 replies to this topic

#1 Boeing777-200

Boeing777-200

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 185 posts

Posted 12.03.2018 - 19:13

Hallo,
zum Thema Wartungskategorie gibt es ja schon einiges, aber meine konkrete Frage: Wenn man auf einem befristeten Server spielt, scheint Wachstum das Einzige entscheidende Kriterium zu sein?
Daher meine Frage: Sollte man die 15% Mehrkosten ignorieren und sich z.B einfach noch die 737 ins Haus holen?
Aktuell laste ich nämlich meine 3 Wartungskategorien mehr als aus.
Mit der 737 könnte ich um 2 weitere Flieger pro Tag wachsen.

Nach meiner Rechnung würde sich das lohnen bei meiner Flotte, ab dem Zeitpunkt wo man mehr als 16mio pro Tag verdient.
Momentan kann ich mich noch aus der Affäre schleichen durch Aktienkäufe, 747 Bestellungen, Gebrauchtmarkt.
Weil Geld anzuhäufen bringt ja irgendwie nichts.
Also sehe ich das komplett falsch oder sollte man ab einem bestimmten Punkt eher auf reines Wachstum statt auf Profitabilität setzen.


Eddit: Danke für die interessanten Antworten

Edited by Boeing777-200, 12.03.2018 - 20:45.


#2 Raka

Raka

    Pilot in Training

  • Members
  • PipPip
  • 22 posts

Posted 12.03.2018 - 19:30

Du könntest das ganze mit einer Tochter umgehen. Bei einen so rasanten Wachstum wie von dir angesprochen, sollte beizeiten eine Knappheit der Flugnummern aufkommen.

Alternativ kannst du wenn es akut ist natürlich eine weitere Kategorie aufnehmen. Aus deinem Bsp vermute ich , dass es an A320 mangelt. Sobald es entspannung auf dem Markt gibt bzw dein Wachstum stagniert kannst du später die 737 wieder durch A320 Modelle ersetzen und bist zurück bei deim 3 Wartungskategorien. Du musst dir überlegen ob es dir langfristig einen Vorteil bringt, die zusätzlichen Kosten zu tragen.
Ich selber habe ähnliches gemacht zu Anfang und über die Zeit meine Flotte bereinigt. Der damala gewonnene Voraprung lässt jetzt noch die Kasse sprudeln.

#3 khoianh

khoianh

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 298 posts
  • LocationMUC

Posted 12.03.2018 - 20:16

Die Ausgaben für Wartung machen bei mir insgesamt knappe fünf Prozent der wöchentlichen Gesamtausgaben aus. Eine weitere Wartungskategorie erhöht diesen Prozentsatz um gerade einmal 0,75 Prozentpunkte. Auf Otto gibt es keine alten, gebrauchten und damit wartungsintensiven Maschinen, die diesen Prozentsatz sicherlich viel höher machen würden. Von daher: Ja, ich denke, in solch einem Falle ist eine vierte (oder fünfte) Wartungskategorie echt nichts Schlimmes.


Posted Image
Member of the Bombardier CSeries hype train. *woohoo* - Likes his hat.

#4 SabenaExpress

SabenaExpress

    Senior First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPipPip
  • 680 posts
  • LocationBrussels

Posted 12.03.2018 - 22:24

Hallo,
zum Thema Wartungskategorie gibt es ja schon einiges, aber meine konkrete Frage: Wenn man auf einem befristeten Server spielt, scheint Wachstum das Einzige entscheidende Kriterium zu sein?
Daher meine Frage: Sollte man die 15% Mehrkosten ignorieren und sich z.B einfach noch die 737 ins Haus holen?
Aktuell laste ich nämlich meine 3 Wartungskategorien mehr als aus.
Mit der 737 könnte ich um 2 weitere Flieger pro Tag wachsen.

Nach meiner Rechnung würde sich das lohnen bei meiner Flotte, ab dem Zeitpunkt wo man mehr als 16mio pro Tag verdient.
Momentan kann ich mich noch aus der Affäre schleichen durch Aktienkäufe, 747 Bestellungen, Gebrauchtmarkt.
Weil Geld anzuhäufen bringt ja irgendwie nichts.
Also sehe ich das komplett falsch oder sollte man ab einem bestimmten Punkt eher auf reines Wachstum statt auf Profitabilität setzen.


Eddit: Danke für die interessanten Antworten

Ich habe mal um die 35 ATRs, welche ca 2,5 Jahre alt waren durch 40 neue DASH8 ab Werk getauscht. War jedenfalls ein Vorteil auf langer Sicht und ich glaube auch, dass sich bei dir die 737 besser tun würde als Airbus. Ansonsten würde ich immer versuchen bei 3 zu bleiben, wobei 4 wirklich kein großer Unterschied ist



#5 Fluggast07

Fluggast07

    Senior First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPipPip
  • 654 posts

Posted 12.03.2018 - 22:47

Wenn der Markt vier oder fünf Typen verlangt, setze ich sie auch ein. Wartung ist nicht der größte Kostenblock, dafür würde ich auf keinen Markt verzichten.

B737 und A320 habe ich schon öfter parallel genutzt, um schneller zu wachsen. Auf Otto III habe ich genau deshalb im Moment CS100 und E195 gleichzeitig. Am Ende der Wachstumsphase werden die CS ersetzt.

Ob sich nur wegen Wartungskategorie eine Tochtergesellschaft lohnt, musst du im Einzelfall entscheiden. Ich komme immer mehr davon weg, weil es das Spiel verkompliziert (Zeit ist die wertvollste Ressource in AS!), und du nicht mehr quersubventionieren kannst.

Edited by Fluggast07, 12.03.2018 - 22:49.

enterprise.pngenterprise.png

#6 loopsy

loopsy

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 171 posts

Posted 30.03.2018 - 12:03

Oje....mal wieder die Wartungskategorien.....  :P

 

 

Am Anfang einer AS-Karriere spielt Flottenstruktur m.E. keine Rolle. Es müssen günstige Flieger sein, mit denen man schnell

ein Netzwerk aufbauen kann. Ob da zwei Typen mehr als nötig eingesetzt werden, spielt keine Rolle. Ist meine Erfahrung.

Man kann problemlos später vereinfachen.

 

Eine kleine Flotte generiert doch kaum Wartungskosten in absoluten Beträgen! 15% auf 2 Millionen  sind 300T pro Woche zusätzlich. Wenn ich allerdings durch ein tolles Angebot auf dem Gebrauchtmarkt irgendwelche Flieger schnappen kann, die mir super weiterhelfen, ist das doch gut investiertes Geld. Oder eben neue Routenoptionen, effektiveres Gerät, schnellere Flieger die einen Umlauf mehr schaffen...es gibt so viele Gründe.

 

Wenn ich nun eine Flotte mit 1.300 Fliegern habe, zahle ich angenommen 80 Mio pro Woche. 15% zusätzlich darauf sind 12 Mio an Wartungskosten. Ich muss also schon eine ganze Menge zusätzliches Gerät dieses neuen Flugzeugtyps einsetzen, um erstmal die 12 Mio an zusätzlichen Wartungskosten einzusparen. Wenn ich jetzt nur 10 Flieger nehme, wären das 1,2 Mio pro Flieger pro Woche....schwerlich machbar. In diesem Fall könnte man eher einen bestehenden Flugzeugtyp (zu gross/zu klein) unprofitabel einsetzen und flöge am Ende immer noch günstiger. Das ist eine Sache der Kalkulation.

 

Ich bleibe aber dabei, gerade zu Anfang kann man sich günstiges Gerät zusammenkaufen und Märkte erschließen, clever planen (so dass ich später Planungsreserven habe ) und dann ab einer bestimmten Größe bzw wenn der Geldbeutel es hergibt die nicht benötigten Typen wieder rauswerfen.... und sich über jeweils 15% Wartungskosten-Discount freuen.

 

Außerdem mal daran denken: Das ist hier ein Spiel. Es gibt nichts cooleres, als das ganze Spektrum vom Turboprop-Commuter über

die Mittelstrecke bis zum Ultra-LR mit einer einzigen, großen, gut strukturierten Airline abzudecken. Da zeigt sich dann, ob man das

auf die Kette bekommen hat oder ob man mit 3 oder 4 Wurschtel-Airlines rummacht, nur um sich einen schlecht zu quantifizierenden

Marktvorteil durch 3 eingesparte WK´s zu sichern. 

 

Aus meiner mehrjährigen AS-Erfahrung heraus kann ich jedenfalls sagen, dass hier zu viele Spieler unterwegs sind, die sich durch

"gesparte" WK´s unglaubliche Möglichkeiten entgehen lassen, aus einer falschen Sparsamkeit heraus !

 

Geht auf den Gebrauchtmarkt und probiert unterschiedliche Typen aus. Auch mit Sitzplätzen experimentieren. Auch mit einer 38 Jahre alten B737-200 kann man 

(geschickt bestuhlt) Margen von 20% und mehr erwirtschaften. Es stecken so viele Möglichkeiten in AS, viele davon lassen Spieler hier verstreichen, weil

sie meinen, 15% extra auf einen einzigen Kostenblock killen die Airline.

 

Probiert es aus, Ihr werdet überrascht sein !


Edited by loopsy, 30.03.2018 - 12:11.


#7 maleth

maleth

    Senior First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPipPip
  • 688 posts
  • LocationLiving in a box

Posted 31.03.2018 - 11:39

Das ist eines der interessantesten Themen in Airlinesim, daher bin ich immer dankbar wenn es mal wieder behandelt wird.

 

Sind die Kosten der vierten Wartungs-Kategorien nicht auch abhängig vom Wartungsanbieter?

 

Stehe auch ewig vor der Frage "Tochter oder vierte Wartungskategorie?". Und zerbreche mir damit in letzter Zeit auch den Kopf. :wacko:

 

In dem Fall von deiner Fluggesellschaft halte ich allerdings eine Tochter für sinnvoll. Du bist in den USA in einem riesigen Markt unterwegs. Selbst mit einer vierten Wartungskategorie (durch die Boeing 737) entgehen dir viele Möglichkeiten sinnvoll auch kleinere Flughäfen zu bedienen. Ja, ich weiß alle wollen immer möglichst nur Langstrecke - weil das ja Geld bringt. Aber Geld anhäufen ist nicht alles, da stimme ich zu.

Mit der 737 und ein paar Regional-Fliegern (CRJ, oder die Dash8 die nun sogar einen Kombifrachter hat - wie geil ist das denn, oder gar LET 410) könntest du ein breites Spektrum von Flughäfen sinnvoll bedienen.

 

Es macht durchaus Sinn bei einem Groß- (Riesen-) Flughafen eine größere Flottenvielfalt zu haben. Mindestens einen Typ für die Langstrecke (Großraumflieger) , dann ein Standarttyp auch für die Ergänzung auf Langstrecke wo B787 und A350 nicht voll zu bekommen sind und eben Regional-Flugzeuge.

Wenn man denn Ambitionen auf Regionalflüge hat. Eine große Anzahl der "Spieler" ist ja eher vom Typ "Hobby-Ryanairer".

Wenn ja - Tochtergesellschaft erachte ich als sinnvoll. Wenn dir die 737 reicht und Regionalflüge kein Thema sind dann nimm die vierte Wartungskategorie in kauf.

 

Wenn man sich eher auf mittlere und kleine Flughäfen konzentriert, dann kommt man auch schon mal mit A320/B737/CS + E190/CRJ/SSJ + ATR/D8/L410 aus. Für die Langstrecke gibt es vielleicht bald mal eine A321 NEO LR (mit hoffentlich einer brauchbareren Reichweite als die Heavy).

 

Aber es ist eben letzten Endes ein Stück eigene Philosophie. Und wiederum abhängig vom Server, Land, Aufkommen, Drehkreuz/e, Vorliebe(n) und so weiter.

Und eine Tochtergesellschaft hat noch den Vorteil wenn man merkt, ne das haut so nicht hin und die zum Bleistift Dash8 ist doof, Unternehmen auflösen - fertig.


Edited by maleth, 31.03.2018 - 11:44.

My english is poor as like my company. :P

Viele Grüße / Best regards
Marco





Also tagged with one or more of these keywords: Wartung, Geld, Cash, Sinn, Unsinn

0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users