Jump to content


Photo

NERA - die Allianz regionaler Airlines informiert


  • Please log in to reply
13 replies to this topic

#1 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 19.07.2011 - 17:12

Präsentationsforum von NERA
(Netzwerk Eurasischer Regionaler Airlines)

Auch auf dem neuen eigenständigen Server des AS-Teams sind wir wieder präsent! Wir verstehen uns als Allianz zur Ausschöpfung regionaler Einzugsgebiete im Raum Europa, Asien und Nordamerika. Nicht nur die gegenseitige Anerkennung von Regionen und Einflussgebieten sind wichtige Eckdaten unserer Zusammenarbeit, sondern auch die Chemie der Mitglieder untereinander! Wir helfen uns untereinander und sind vielleicht gerade deswegen eine kleine - dafür besonders feste Allianz geblieben, die sich aktuell aus 4 Mitgliedern plus unserem Forenadmin rekrutiert.

Die NERA-Airlines sind:

(Name, Sitz, Land, zugeordnetes Einsatzgebiet)


- Aurea Astana (Astana/Kasachstan/Zentralasien)

- azaleia ilha formosa (Moskau SVO/Russland/Südostasien)
- egretta ilha formosa (Taichung/Taiwan/Südostasien)

- Emira Airways (Jeddah/Saudi Arabien/Südwestasien-Arabien)

- ilha formosa groundhandling (Taichung/Taiwan/Supporter)

- ilha formosa manchesters (Manchester/Großbritannien/Supporter)

- Losantiville Airlines (Cincinneti/USA/Nordamerika)

- Losantiville Carrier Pigeon (Cincinneti/USA/Nordamerika)
- Lvivska Regionalna Aviakompania (Lwow/Ukraine/Osteuropa)
- Shugar Land Hawk (Houston/USA/Nordamerika)

- Virginia Airlines (Richmond/USA/Nordamerika)

= Emira Airways Group

= grupo de empresas ilha formosa

= Virginia Finance

= West Ukrainian Invest


Auch in diesem Jahr wird wieder ein NERA-Flyer erscheinen. Unsere bisherigen Flyer sind hier zu finden.



___________________________________
Antares, Chief of Public Relations, NERA


Edited by Antares, 06.04.2012 - 13:19.
Entfernung eines Linkes

enterprise.png


#2 FENCC01

FENCC01

    Captain

  • Members
  • PipPipPipPipPipPipPip
  • 908 posts
  • LocationAachen, North Rhine-Westphalia, Germany

Posted 19.07.2011 - 17:46

Schön zu sehen, dass ihr immer noch so fleißig arbeitet, Antares! :)

+++ 4U + A319-100 +++
+++ AA + 757-200 - 777-200ER +++
+++ AB + A319-100 - 737-700 - 737-800 +++
+++ DE + A320-200 - 757-300 +++
+++ EK + A380-800 - 777-300ER +++
+++ LH + 737-300 +++
+++ LT + A321-200 - A330-300 +++ (RIP)
+++ QR + A320-200 - A321-200 - A330-200 - 787-8 +++

+++ XQ + 737-800 +++
+++ YP + A320-200 - A321-200 +++ (RIP)


#3 Hanseat

Hanseat

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 102 posts

Posted 19.07.2011 - 21:33

Psssssst

Attached Files


Edited by Hanseat, 21.07.2011 - 14:50.


#4 Joe_Lawman

Joe_Lawman

    Pilot in Training

  • Members
  • PipPip
  • 21 posts
  • LocationPhiladelphia, PA

Posted 20.07.2011 - 14:05

Psssssst


unglaublich, aber wahr....

Attached File  nera_plakat_web.jpg   112.91KB   137 downloads
Emira Airways
CEO NERA-Alliance
In Memories Daikoku Airlines

#5 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 04.10.2011 - 17:40

+++ Verhandlungen zwischen Allianzen NERA und 3N gescheitert +++

NERA zeigte Bemühungen zur Beilegung diverser Konfliktherde

(Tokio, 04.10.2011). Die Bemühungen von NERA, den Konflikt u. a. in der Ukraine und letztlich auch zwischen den beiden Spielervereinigungen zu beenden, sieht die Allianz NERA als gescheitert an. Das erste - sehr höfliche und offene Schreiben von NERA - wurde mit einer Liste von Forderungen und inakzeptablen Bedingungen von Seiten der Allianz 3N beantwortet (u. a. sollte NERA Preise reduzieren, eine Fluggesellschaft auflösen, Flüge einer Cargo-Airline auf bestimmten Cargo-Routen zurücknehmen usw.). Ein zweites Schreiben, in dem zunächst einmal die Verhandlungsfähigkeit von 3N hinterfragt wurde, bleibt seit 3 Wochen unbeantwortet.

Die Mitglieder der Allianz NERA bemühen sich nun intensiver um die Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Stellungen und werden aus ihrer Sicht vorher keine Versuche mehr zur Kommunikation unternehmen. Jedoch ist NERA zum Gespräch bereit, sollte sich die Allianz 3N doch noch durchringen, mit konstruktiven Vorschlägen den Kontakt anzubahnen.

Antares, Chief of Public Relations - NERA

enterprise.png


#6 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 28.12.2011 - 20:04

NERA im Wandel

Mit dem heutigen Tag verabschiedet sich die Allianz NERA von einigen traditionellen Dingen: Mit der Aufgabe von Palmyra Invest werden gleichzeitig die Unternehmen Air Palmyra und Aramaic Golden Eagle abgewickelt und es endet damit auch der bisherige Grundstein der Allianz, die Achse Syrien-Ukraine. Dieser Schritt wurde lange vorbereitet und in diesem Zug auch der Administration des Servers angezeigt, um rechtmäßig zu agieren.

Denn an die Stelle der Palmyra Invest Group tritt die Virginia Finance Group, die ursprünglich aus einer Laune heraus gegründet wurde und sich zum finanzstärksten Unternehmensverbund der NERA-Spieler entwickelte. Die Virginia Finance kontrolliert gegenwärtig solche Unternehmen, wie Virginia Airlines, Via Ground Services Nashville, Losantiville Airlines, Losantiville Carrier Pigeon und sie übernahm schon vor sehr langer Zeit das europäische Unternehmen Baltic Connect.

Mit dem heutigen Tag werden einige Tochterunternehmen der Virginia Invest die Positionen von Air Palmyra und Aramaic Golden Eagle einnehmen, um die Allianz NERA noch mehr zu stärken. Die wochenlangen Vorbereitungen, zu denen auch die Überprüfung der allianzeigenen Satzung gehörte, wurden von allen beteiligten Spielern minutiös geplant und durchgeführt. Die Beitritte und Neugründungen stehen nicht im Gegensatz zu der von den NERA-Mitgliedern aufgestellten und vertretenen Satzung und ermöglichen nun in kurzer Zeit eine ökonomische Stärkung im europäisch-asiatischen Raum.

Mit dem Ersetzen der Palmyra Invest Group durch die Virginia Invest Group werden sich auch die Aufgaben der Mitglieder in der Allianz ändern und die Verbindungen untereinander optimiert. Die regional sehr gut aufgestellte Allianz NERA sieht sich mit dem heutigen Tag deutlich gestärkt, ihre Strukturen sind eindeutiger und ermöglichen ein optimiertes gemeinsames Handeln.


Rückblende

Natürlich soll hier nicht einfach ein Strich unter die Rechnung gesetzt werden. Wir möchten noch ein mal an einige Meilensteine NERA's erinnern. Die Palmyra Invest war zusammen mit der West Ukrainian Invest Initiator der NERA-Gründung. Erstes Unternehmen der Syrer war die Air Palmyra. Später folgte mit Genesis Gandhara ein Ableger in Pakistan, der von der grupo de empresas ilha formosa übernommen und nach einiger Zeit liquidiert wurde. Eines der verwegensten Experimente war die Gründung des Bulo Burti Boubou in Somalia. Für gewisse Zeit konnte dieses Unternehmen auch erfolgreich betrieben werden, wurde dann aber Opfer des ständigen Wandels der AS-Welt. Bis zuletzt erfolgreich konnte, das auch gleichzeitig letzte Tochterunternehmen, Aramaic Golden Eagle betrieben werden. Damit blickt die Palmyra Invest auf eine sehr wechselhafte und doch immer aufregende Zeit zurück. Air Palmyra besaß zum Liquidierungszeitpunkt einen Bilanzwert von über 600 Millionen AS$. Damit kann man auch auf einen großen wirtschaftlichen Erfolg verweisen. Mit der Palmyra Invest und ihrer beiden Unternehmungen geht ein Teil NERA-Geschichte. Doch jedem Ende folgt ein Anfang, über den wir in einem Interview mit dem CEO der Palmyra Invest, MrBurnes, gesprochen haben:

Reporter: Ein denkwürdiger und auch sicher sentimentaler Tag für Sie und auch für NERA!
MrBurnes: Ohne Frage, heute endet eine Aera innerhalb NERA's, an die wir mit Wehmut zurück denken werden. Aber trotzdem schauen wir hoffnungsvoll und überzeugt nach vorn.

Reporter: Wie dürfen wir das verstehen?
Mr Burnes: Mit der Palmyra Invest liquidieren wir heute eine Holding, die sehr erfolgreich war. Doch wir haben diesen Schritt nicht unbedacht und übereilt getan. Seit Monaten laufen die Planungen zu einer Neuordnung der NERA.

Reporter: Sie meinen den Beitritt der Virginia Finance?
MrBurnes: Das ist sicher eine der gewaltigsten Veränderungen. Wir haben durch diverse Gründe, welche nur selten in wirtschaftlichem Mißerfolg zu suchen sind, Mitglieder verloren. Zur Zeit gibt es nur noch 3 Vollmitglieder bei NERA. Das hört sich sehr wenig an, macht uns aber bei Entscheidungen, vor allem so revolutionären wie den heutigen, deutlich flexibler. Also wurde entschieden, dass man die NERA mit 3 Holdings organisieren kann und die vierte, welche mehr oder weniger inoffiziell als Mitglied lief, als Ersatz für eine zu liquidierende Palmyra Invest ins Boot zu holen.

Reporter: Was den Vorteil hat, dass Sie Insider-Vorwürfen und ähnlichen Problemen aus dem Weg gehen?
MrBurnes: Natürlich. Das war der Hauptgrund. Endlich können wir koordiniert und ohne jede Zwänge durch Sanktionierungen handeln. NERA wird jetzt effizienter und schneller auf Veränderungen gleich welcher Art reagieren können. Zudem haben wir uns nun auch offiziell einen Zugriff auf den amerikanischen Markt gesichert.

Reporter: Phrixos Flying Ram ist ein würdiger Ersatz für den Aramaic Golden Eagle?
MrBurnes: Mehr als das. Durch die Neuaufstellung innerhalb der Allianz haben wir nun deutlich mehr Kapital zur Verfügung. Und wir können auf den gesammelten Erfahrungen des Eagle zurück greifen. Nicht zu vergessen die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Baku International Invest, die wir hoffen fortsetzen zu können.

Reporter: Die Air Palmyra wird nicht ersetzt?
MrBurnes: Diese Frage kannn ich Ihnen im Moment nicht beantworten. Es ist nicht so, dass es dazu keine Planungen gibt, aber die Details dazu sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Seien Sie versichert, ein mehr als adäquater Ersatz steht bereits in den Startlöchern. Ich sagte ja, wir werden effizienter und dadurch gestärkt aus dem Wandel hervor gehen.

Reporter: Dann möchten wir Sie von Ihren Planungen nicht abhalten und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Zukunft.
MrBurnes: Vielen Dank. Zum Ende der Palmyra Invest möchte ich die Gelegenheit ergreifen und allen Personen danken, die direkt und indirekt am Gedeihen der einzelnen Unternehmen beteiligt waren. Zu allererst natürlich den noch verbliebenen Allianz-Kollegen Antares und infinityaviation. Desweiteren den aus unterschiedlichsten Gründen ausgeschiedenen Kollegen Andrew Kramer, camparicola, Izze, Joe Lawman, Paelzer und VVV. Sowie den externen Unterstützern Borni aka Hanseat, SACC aka FENCC, goldman, record und Skaldis. Natürlich hoffe ich auch auf einen weiterhin guten Umgang, auch nach der ein oder anderen Auseinandersetzung.

Reporter: Vielen Dank, MrBurnes!

Attached File  logo-apy.jpg   21.46KB   5 downloads Attached File  logo-gen.gif   5.17KB   6 downloads Attached File  logo-bbb.gif   7.83KB   6 downloads Attached File  logo-ago.jpg   29.15KB   6 downloads

Edited by Antares, 28.12.2011 - 21:12.

enterprise.png


#7 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 12.01.2012 - 07:03

NERA feiert 3jähriges Bestehen

Die Allianz „Netzwerk Eurasischer Regionaler Airlines“ (NERA) begeht heute würdevoll im NERA-Tower in Tokio ihr dreijähriges Bestehen. Zum festlichen Dinner erschienen feierlich der CEO emeritus Basti (ex Daikoku Airlines), Chief Communication Officer (Admin) Stefan, der geschäftsführende stellvertretende CEO Chris (egrettha Group), Chefanalyst und Finanzier Tom (Virginia Group) sowie Pressechef Antares (West Ukrainian Group).


Nach der Eröffnungsansprache des Pressechefs von NERA ergriff der amtierende CEO der Allianz das Wort und dankte darin allen aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Allianz für ihre geleistete Arbeit. Sein besonderer Dank galt den Partnern der einzelnen Unternehmen, ohne deren Unterstützung sämtliche Unternehmen nicht den Stand hätten, den sie heute repräsentieren:

„Die letzten Monate und Wochen haben gezeigt, dass unsere Regionalunternehmen im Verdrängungswettbewerb Schlüsselpositionen erreicht haben und aus der Landschaft von „kaitak“ nicht mehr wegzudenken sind. Diesen Stand zu erreichen, war nicht einfach. Gerade im letzten Jahr nahmen Auseinandersetzungen teils groteske Formen an, die sowohl Ablehnung als auch Sympathiebekundungen einbrachten, letztlich aber immer zu einer stärkeren Einflussnahme auf der Spielwelt führten. Unser Spielprinzip, die Regionalität, ist der Garant des NERA-Erfolges. Gestützt wird er durch langjährige Partner, wie beispielsweise Fly to Miami, Baku International Airways, Air Al Djazair und Air Saxony International, die ich nur stellvertretend für alle anderen nennen möchte. Unseren neuen Partner, die teils aus anderen Allianzen kommen, möchten wir ebenfalls danken und Sie nach dem Bankett in unserem „Himmelssaal“ zum festlich-fröhlichen Beisammensein herzlich einladen.

Unsere allianzübergreifende Arbeit war natürlich nicht immer frei von Rückschlägen und Verlusten. So haben wir nacheinander einen russischen, zwei afrikanische, vier europäische und einen ostasiatischen und einen asiatischen Vertreter aufgeben müssen. Um mehr Tranparenz zu erreichen, wurde die Palmyra Invest aufgegeben. Auf der anderen Seite unserer Bilanz steht der Zugewinn durch fast alle Unternehmen der Virginia Finance Group, hier insbesondere die Neugründung von Phrixos Flying Ram in Tiflis als Ersatz für Air Palmyra und Aramaic Golden Eagle, der Unternehmensumstellung im Hause egretta ilha formosa auf 100% Eigentum und somit der relativen Unantastbarkeit sowie der starken Performance von Lvivska Regionalna Aviakompania in den letzten Monaten.

Lassen Sie uns gemeinsam das Glas erheben und anstoßen auf noch bessere Kontakte, langjährige Beziehungen und gleichzeitig unserer Administration und allen anderen Beteiligten für ihre tolle Arbeit danken!“


Edited by Antares, 12.01.2012 - 16:43.

enterprise.png


#8 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 12.01.2012 - 16:43

Beitrag wurde soeben aktualisiert.

Antares

enterprise.png


#9 infinity

infinity

    Pilot in Training

  • Members
  • PipPip
  • 48 posts
  • Locationnear LBC

Posted 26.01.2012 - 17:55

Pressemitteilung

Spielfreude und Teilnahme an allgemeiner Kommunikation sowie gegenseitige Hilfe bestimmt mittlerweile das AS-Leben zahlreicher User in Form einer Teilnahme am Allianzleben. Auf dem Server kaitak gibt es aktuell 16 Allianzen (Stand: 25.01.2012), die unterschiedliche Mitglieder- und Spielerzahlen aufweisen. Dies ist umso verständlicher, je komplexer das Spiel sich präsentiert. Natürlich haben alle Spieler und Teilnehmer einen moralischen Anspruch auf Gemeinschaft in Form einer Allianz. Denn eine Allianz bietet viele Vorteile an Information und Erfahrung, die sich ein Einzelspieler nur mühsam erarbeitet. Dazu gehören unter anderem:

  • Hilfe aus Erfahrung und Wissen
  • Logistische Hilfestellungen
  • Schnelle Absprachen
  • Sammelsurium von Wissen und Dokumentation
  • Persönliches Kennenlernen
  • Koordinationen von Aktivitäten
Weitaus schwieriger offenbart sich eine Teilnahme, wenn ein Spiele-Entwickler einer Allianz beitritt. Mögen sein Anspruch unbefleckt, auch die strenge Diskretion zugesagt und eingehalten sein und auch die Leutseligkeit einwandfrei sein, gegenüber anderen Spieler entsteht dennoch ein moralischer Anspruch auf Transparenz und Fairness.

Geradezu verheerend wirkt ein solcher Beitritt zu einer Allianz, die erst vor wenigen Wochen aufgrund der Auseinandersetzung mit einer anderen Allianz im Fokus der Aufmerksamkeit stand und Spieler beider Allianzen an den Pranger gestellt und unterschiedlich bestraft wurden. Gerade für unmittelbar Betroffene, Beteiligte und Zuschauer könnte hier der Eindruck der Unparteilichkeit getrübt werden.

NERA lehnt für ihre eigene Glaubwürdigkeit u. a. jede Art von Spieler als Mitglied ab, die auch nur entfernt Kenntnisse von Spielmechanik oder inneren Vorgängen von Airlinesim besitzt. Um so erstaunter nehmen einige Spieler und Spielervereinigungen die Vorgänge der Aufnahme bei einer der größten Allianzen wahr. Die sonst sehr offen kommunizierten und beworbenen Kandidaten mit ihren Airlines sind in diesem Fall ... sehr verschwiegen worden. Sicherlich ein Anzeichen für die Brisanz, aber auch Ausdruck des Verfolgens eigener Interessen - und das um jeden Preis. Auch wenn der Bewerber von sich aus den Schritt unternahm.
gruss christian
kaitak: grupo de empresas ilha formosa NERA-net.org


#10 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 06.04.2012 - 09:27

Pressemitteilung zur Entwicklung der Allianz NERA in den vergangenen 6 Monaten



Tokio, 06.04.2012. Vorgestern fanden sich im NERA-Tower die 4 CEO’s der Allianz NERA ein, um die turnusmäßigen Wahlen abzuhalten. Wieder mit von der Partie war dieses Mal Joe Lawman, der ehemalige Betreiber von Daikoku Airlines Japan und jetzige Inhaber der Emira Airways, gleichzeitig auch der Gewinner des Design Award 2012 in der Kategorie 1. In der sehr herzlichen und offenen Atmosphäre, die in Kürze live in Leipzig zum zweiten NERA-Treffen ihre Fortsetzung finden wird, ist zwar die Postenvergabe eine eher formelle Angelegenheit – jedoch im traditionellen Denken aller vier virtuellen Unternehmer fest verankert. Und so sieht das amtliche Endergebnis aus, dessen Wechsel an der Spitze zwischen CEO und Vize-Ceo auch schon seit Jahren „Tradition“ ist:

“Roter Knopf-Drücker” alias Allianz-CEO: Joe Lawman (Emira Airways)
“Moralapostel und Kritiker” alias Vize-CEO: Infinity (grupo de empresas ilha formosa)
“Philosoph und Orakel” alias Chefanalyst: mrburnes (Virginia Finance)
“Chronist und Schreiberling” alias PR-Chef: Antares (West Ukrainian Invest).

Zum Ende des Treffens stießen die 4 Ceos auf den sehr erfolgreichen Wiedereinstieg von Joe Lawman in Arabien und dessen Durchmarsch beim AS-Award 2012 gegenüber der zahlreichen Konkurrenz mit Krimsekt an: „Mit acht Stimmen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten ist dieses Ergebnis bemerkenswert und widerspiegelt die individuelle Arbeit unserer Allianz und seiner Mitglieder“, so infinity, neuer Vize-CEO von NERA. Der überglückliche Gewinner konnte seinen Erfolg bisher auch noch nicht recht fassen: „Ich bin sehr gerührt von dieser Entscheidung der Airlinesim-Spieler und ich weiß jetzt, dass diese Entscheidung über Allianzgrenzen hinaus gefällt wurde – und danke meinen Mitgliedern für die tolle Unterstützung, moralisch, kritisch und menschlich“, so Joe Lawman.


Im Anschluss wurde vom alten und neuen Chefanalytiker mrburnes in bewährter Zusammenarbeit mit Antares, PR-Chef, eine Grobeinschätzung zur Lage der Allianz NERA veröffentlicht:

„NERA – das Netzwerk Eurasischer Regionaler Airlines ist auf rasantem Wachstumskurs und sorgt zugleich für den Status Quo in vielen Regionen!“

Nordamerika/USA
Mit der Abwicklung von Palmyra Invest zugunsten der Virginia Finance Gruppe sorgten NERA und mrburnes Anfang des Jahres für einiges Aufsehen. Mit diesem Schritt konnten nicht nur eindeutige Wirtschafts- und Spielerverhältnisse geschaffen werden, die Signal- und Vorbildwirkung für andere Spieler und Spielgemeinschaften in punkto Spielerentflechtungen haben sollten, sondern die Allianz vollzog erstmals den Sprung „über den Teich“. Und diese Entwicklung wurde forciert: Innerhalb der Virginia Finance wurden kleinere Wirtschaftseinheiten buchstäblich „eingestampft“ und mit der Gründung des Sugar Land Hawk konnte die Allianz ihre Position auch auf dem nordamerikanischen Markt sowohl im Passagier- als auch im Cargobereich deutlich stärken und gegen die zahlreiche Konkurrenz an den zentralen Hubs durchsetzen. Gleichzeitig ist anzumerken, Virginia Airlines ist ein Großinvestor in Osteuropa und Arabien an zentralen Standorten der Allianz. Mrburnes verfolgt zugleich in Nordamerika eine integrative Interliningpolitik, erinnert sei an die gute Zusammenarbeit mit zahlreichen Spielern der Allianz Aeolus in Calgary, Ottawa, Buffalo, Nashville und Houston. Ebenso existieren Interlining-Verträge mit allianzlosen Unternehmen.

Osteuropa
Europa ist für die Allianz ein besonders schwieriges Feld und sie besitzt nur in der Ukraine ein Standbein – wenngleich ein recht streitbares: Mit Lvivska Regionalna Aviakompania behauptet sich seit vielen Jahren ein sehr wandlungsfähiges Unternehmen am Markt. Mit mehr als 4.300 Abflügen am einzigen Umsteigeflughafen Kiyv Borispol, dem seit Jahren praktizierten „Regelflugbetrieb“ und einer regionalen Verflechtung, die ihresgleichen sucht, ist Lvivska RA zudem mit mehr als 62% Marktanteil die unangefochtene Nr. 1 am zentralen Airport. Nicht die von anderen Unternehmen praktizierte Rennstreckentaktik, sondern die Vernetzung der kleinsten Enklave bringt dem Unternehmen die Chance auf erfolgreiche Entwicklung. Und entgegen dem Trend im eigenen Land arbeitet das Unternehmen jederzeit im Gewinnbereich. Dieses NERA-Unternehmen offeriert zugleich die Sinnhaftigkeit von regionaler Abgrenzung: Bis auf eine einzige Ausnahme betreiben Interliningpartner dieses Unternehmens Strecken ab und nach Kiyv alleine in Eigenverantwortung. Wildwuchs bzw. „Konkurrenzflüge“, wie oft bei anderen Partnern zu sehen, gibt es bei diesem NERA-Unternehmen nicht.

Asien
Mit der Aufgabe von Daikoku Airlines Japan durch Joe Lawman zugunsten der Emira Airways in Saudi Arabien rückt die Allianz NERA auch regional näher zusammen: Seit Gründung des Unternehmens sprechen auch die Zahlen für sich und lassen auf ein baldiges überproportionales Wachstum hoffen. Aktuell konsolidiert sich die Lage durch das Schwächeln lokaler Konkurrenten. Obwohl es vermuten lässt, baut dieses Unternehmen nicht auf Sand! Neben dem NERA-Knowhow werden solide Flugzeugtypen, wie Dash8 erfolgreich eingesetzt. NERA ist sich sehr sicher, dass der wirtschaftliche Glanz der arabischen Welt sich in Kürze auch gerade durch Emira widerspiegeln wird. Mittlerweile ist der Firmengründer Dank seines violetten Turbans bereits ein Markenzeichen und lässt sich das buchstäblich vergolden.

Ab Taichung operiert die „grupo de empresas ilha formosa“ unter Federführung von infinity. Ihr Markenzeichen: Flugzeugeigentum! Lediglich eine einzige geleaste Beoing – diesen Luxus gönnt sich der CEO - ist in der Unternehmensstruktur zu finden. Der Standort Taichung (kleiner Flughafen) ist defacto aufgrund der Vielzahl an Flügen unantastbar. Flüge von Taiwan aus nach China und Japan im Kurzstreckenbereich werden durch Mittel- und Langstreckenflüge nach Malaysia, Europa und Nordamerika ergänzt. Aktuell wird am Unternehmensimage gearbeitet, ältere Maschinen werden gegen Maschinen neueren Datums erfolgreich getauscht. Ganz nebenbei zieren Groundhandlingunternehmen und sonstige Dienstleistungsunternehmen das Portfolio dieser Unternehmensgruppe.

Weit nördlicher, nach dem Passieren der Himalaya-Ausläufer und dem Durchqueren von hunderten und tausenden Kilometern rauer Steppenlandschaft, begegnet dem Abenteuerlustigen plötzlich eine ganze Flotte altmetallener, jedoch aufgemöbelter, komfortabler und voll einsatzbereiter Dash8-Q300. Astana, die kasachische Hauptstadt, die sich selbst als die „kälteste Hauptstadt der Welt“ bezeichnet, beherbergt das einzige kasachische Unternehmen – Aurea Astana, „Das goldene Astana“. Dieses Unternehmen ist ein neuer funkelnder Stern am NERA-Himmel. Einhundert Prozent Eigentum, Vernetzung analog wie bei Schwesterunternehmen Lvivska RA sowie nur 6 (!) Interliningverträge zeigen, wie effektiv ein Unternehmen arbeiten und sich gegenüber weitaus größerer Unternehmen und Planlosigkeit durchsetzen kann, insbesondere, wenn um die Ecke nur kleinste Dorfflugplätze die Region zieren und die Entfernungen gewaltig sind. Begonnen hatte alles mit 12,9 Mio. AS$ Gründungskapital, daraus erwuchs mittlerweile eine Flotte von 26 Eigentumsmaschinen samt Terminal in Astana.

Antares
PR-Chef NERA

Edited by Antares, 06.04.2012 - 09:29.

enterprise.png


#11 mrburnes

mrburnes

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 365 posts

Posted 08.06.2012 - 16:21

Vorwort

Sportlich, ganz im Zeichen der anstehenden Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine, haben wir, die Mitglieder der Allianz NERA auf Kaitak, dieses Event und unseren Osteuropa-Vertreter Lvivska Regionalna Aviakompania aus der Ukraine zum Anlass genommen, um eine kleine und kurzweilige, teils selbstironische Story in engem Bezug zu den letzten Geschehnissen bei Airlinesim auf dem Server Kaitak für die Spieler niederzuschreiben. Es war für unsere vierköpfige Mannschaft sehr schwierig, Fußball mit Airlinesim zu verknüpfen und wir geben zu, dass wir ganze Textpassagen erfunden und wieder verworfen haben, bis letztlich der übrig gebliebene Text von allen Mitgliedern unserer Mini-Allianz für OK befunden wurde. Wir hoffen, dass euch unsere Mühen von stundenlangen Telefonaten, Messengersitzungen und Korrekturen gefallen und vielleicht den einen oder anderen Spieler animieren, sich eine der zahlreichen und so grundverschiedenen, aber interessanten Allianzen näher anzuschauen.


NERA & Partner: Bereit für die Endrunde und gerüstet für Fußball-Europameisterschaften in Ukraine/ Polen

Tokio/Kiyv/Lviv, 8. Juni 2012. Wenige Stunden vor Eröffnung der Endrunde in Kyiv (Ukraine) zeigen sich die Alllianz NERA und ihre Partner dem Ansturm von Organisatoren, den Teams, Fans, Reportern, zahlreichen Schaulustigen, Politikern und Alltagspendlern am heimischen Flughafen Kiew Borispol gewachsen: Mehr als 65% aller Fluggäste nutzen die schnelle, komfortable und luxuriöse Verbindung von Lvivska Regionalna Aviakompania und Ihren Partnern in Kiyv Borispol, um in Polen und in der Ukraine zu den Schauplätzen des sportlichen Wettkampfes zu gelangen.

Lvivska RA ist bereit für die Endrunde: Inspiriert durch Allianz und Erfolg konnten sich in den letzten 7 Tagen 12 weitere Maschinen in das Team einspielen. Zuvor wurde die bisherige Qualifikation gegen 7 andere ukrainische Kandidaten souverän gespielt: Unterschätzung, Unterklassigkeit, mangelndes Durchhaltevermögen und fehlender Biss waren häufig Ursache eines schnellen Erfolges für die Lwower. Eintagsfliegen komplettierten das Trainingsangebot. Favorit Lvivska RA hingegen spielte dem Plan voraus, zeigte Temperament, Kreativität und Spielwitz und wechselte dabei mehrfach die Aufstellung, bis sich zum Schluss doch die gute Kombination Dash8 - BAe/ AVRO und Boeing 737 durchsetzte. Dabei wurde sie unterstützt von zahlreichen Leistungszentren, die ihren Ursprung unter anderem bei Aeolus und anderen privaten Highperformance-Anbietern haben. Während die B737-Muster die nötige Durchschlagskraft brachten, agierten die Dash 8-Q400A solide bei kurzen Pässen und überraschten gelegentlich durch längere Volleys bis kurz vor die Spielfeldbegrenzung. Als Oldie verschrien, leisteten die Maschinen der BAEe/AVRO-Familie ganze Arbeit und erfüllten alle Erwartungen als gereifte Mittelfeldspieler sowie in der Abwehr: Sie trotzten dem gegnerischen Sturmlauf und konnten so erfolgreich gegnerisches Flügelspiel unterbinden. Mittlerweile avancierten sie zum Markenzeichen bei Lvivska RA und es beweist einmal mehr, "...es gibt keine alten und jungen Maschinen, sondern nur gute und schlechte". (1)

Strategisch bot Lvivska Regionalna Aviakompania in dem Hollywood-Streifen Stoff vom Feinsten: Es wurde, um den Gegner zu verwirren, ein weiterer Akteur "Ushgorodska Avialinia" eingeschaltet, der später kommentarlos einfach in der Kabine verschwand. Um sich von perspektivlosem Personal zu trennen, wurde von LVV auf dem Transfermarkt der Sportinvalide "123-away" angeboten. Die lokale Konkurrenz griff freudig zu, doch wurde der Fehlkauf zu schnell bemerkt und es musste sogar das Sport- und Schiedsgericht zur Schlichtung eingeschaltet werden. Hier hatten sich zum einen LVV für die Abwicklung des Geschäfts über einen Dniprpetrovsker Gebrauchtwagenhändler anstelle eines Personalbrokers, sowie der geprellte Konkurrent für den Einsatz eines untalentierten Spielervermittlers zu verantworten. Den Westukrainern wurde kurzzeitig vorgeworfen, sie würden das Spiel des Konkurrenten zu schnell kopieren - der Vorwurf endete in einem klassischen Eigentor - und der Erfolg widerlegte ihn.

Zeitweise nahm der gehandelte Favorit aus Lviv das Spiel so ernst, dass man bei der Wahl der Worte in Interviews über das Ziel hinaus schoss. Entsprechende Sanktionen durch den Verband halfen aber, sich wieder auf die sportliche Linie und damit den Erfolg zu konzentrieren. Die Säulen dieses Erfolges definieren sich jedoch nicht nur über die einschreitenden Referees, sondern angefangen vom Rechtsaußenstürmer Aurea Astana über den (später verletzt ausgeschiedenen) Mittelfeldspieler Air Palmyra, über Baku International Airways bis hin zu den Stürmern der europäischen Ligen, wie Ding Wing, Arctic Circle Air, Finnmarken Regional Services, TXL Jets und Tyrolean Alps. Internationale Spieler, wie Fly Asian Smile und Air Saxony International komplettiertierten die Spielerliste. Hauptstadtvertreter Kiew International Airlines gelang ebenfalls der Einzug in die Endrunde, obwohl es lange Zeit so aussah, als würde sie die Qualifikation vergeigen. Doch Dank Höhentrainingslager in Bogota, den Druckkammern in Memphis, dem ständig im Einsatz befindlichen Physiotherapeutenteam aus Novosibirsk, Paris, Moskau Sheremetjevo und Chisinau, dem Mentaltrainer aus Kirkenes und der FIFA-Entscheidung zur Regeländerung 8 Wochen vor ultimo (nun mit Elfmeterschießen ohne Torwart), gelang mit knapper Not am Ende doch noch der Einzug - der Kasten in Kiew war breit genug.

In wenigen Stunden ist es soweit - der sportliche Höhepunkt ist erreicht! Aus diesem Anlass präsentiert Lvivska Regionalna Aviakompania ihre neue EM-Livery, die von mrburnes eigens zum erfolgreichen Finale von LVV entworfen und auf alle 26 Maschinen des Typs Boeing 737-900 bereits übertragen wurde. Diese 737er werden nun den sportlichen Gedanken in Europa und weltweit auf Kaitak verbreiten.

Die Mitglieder der Allianz NERA, dem Netzwerk Eurasischer Regionaler Airlines & Anrainer, wünschen für die Zeit der Fußball-EM in Polen und der Ukraine und darüber hinaus den Admins, allen Spielern, Programmierern und Moderatoren von Airlinesim sportliche, erlebnisreiche und vor allem erfolgreiche Tage!

JowLawman, infinity, mrburnes und Antares von der Allianz NERA

(1) Für alle Nichtfußballer: Zitat frei nach Otto Rehagel

Posted Image



#12 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 09.08.2012 - 21:44

NERA - Expansion in Krisenzeiten

Tokio, 09.08.2012. In Zeiten von Absatzflauten und Umsatzeinbrüchen verfolgen viele Unternehmen und Allianzen unterschiedliche Strategien, um am Markt zu überleben. Weitaus weniger von Krisen geschüttelt zeigen sich Dank starker Regionalität sowie definierter Absprachen und Verträge die Unternehmen der Allianz NERA als sehr robust und setzen sogar in Krisenzeiten auf Wachstumskurs. Binnen weniger Tage konnten beispielsweise zwei Unternehmen erfolgreich an die Börse gebracht werden, die nun mit neuen Zielen die kleine regionale Allianz verstärken:

Der Sugar Land Hawk operiert nun in den USA mit deutlich mehr Aktienkapital. Das Unternehmen erreichte bei seinem Börsengang eine Zeichnungsquote von mehr als 180% und wird als Mischgesellschaft zwischen Airline und Leasinggeschäft geführt. Am erfolgreichen Börsengang des US-Unternehmens waren neben der Trans Pacific Group und Pan Western Airways ausschließlich NERA-Unternehmen beteiligt, wenn einmal von der Spaßaktie von Taiwan Express Airlines abgesehen wird. Der Eigner des Unternehmens, mrburnes, ist bekannt für knallharte Kalkulation und erfolgreiche Unternehmensführung sowie radikale Umstrukturierungen. So dürfen die Aktienbesitzer auch zukünftig mit satten Gewinnen bei seinen Unternehmen rechnen.

Ganz anders entwickelte sich der Börsengang von dem eher exotisch anmutenden Unternehmen Aurea Astana, hier beteiligten sich neben den NERA-Unternehmen auch zahlreiche andere Unternehmen am Börsengang, womit eine Zeichnung von 310% (!) erreicht wurde. Dieses Unternehmen operiert ausschließlich mit Eigentumsmaschinen, oftmals als „Altmetall“ verschrien, erfolgreich auf dem schwierigen zentralasiatischen Markt. Der Geschäftsführer Antares ist bekannt für schnelle Entscheidungen, Tests und Wechsel von teils selteneren Maschinentypen sowie Erfahrungen in investitionsoffenen Ländern. Auch bei seinen Unternehmen erweisen sich Investitionen als interessante Wertschöpfungsquellen.

Den größten Erfolg feierte die Allianz NERA jedoch mit ihrem neuen portugiesischen Europa-Vertreter Avios do Paraiso. Der Geschäftsführer conducteur fand allein zum kleinen regionalen Allianzverbund NERA via Forum und absolvierte binnen 4 Wochen eine gegenseitige Schnupperphase, die beide Seiten, sowohl Allianz als auch Avios, als angenehm und konstruktiv empfanden. Bereits in den ersten zwei Tagen war allen NERAnern und auch dem Bewerber klar, hier sind Gedankenwelten aufeinandergetroffen, die ähnlich ticken und entsprechend auch handeln. Neben der ausgezeichneten Kommunikation verfügt das nunmehr neue NERA-Unternehmen unter dem CEO conducteur klare Vorstellungen von Markterschließung, regionalem Charakter und Aufstellung für den „Raubtierkäfig“ Europa. Das neue Unternehmen hat seit seiner Gründung alle Wochen mit Gewinn abgeschlossen und verfolgt die Politik der kleinen Schritte: ."Unsere Mission ist die Verbindung der Azoren mit der Welt, die bestehenden Verbindungen werden wir entwickeln und weiter verstärken. Wachstum um jeden Preis mit Billigstpreisen wird es bei uns nicht geben, wir sind gerne die kleinste Airline Europas - wenn wir denn die profitabelste sind." Unterstützt wird das Unternehmen durch einige europäische Unternehmen, die nicht zum Verbund von NERA gehören sowie durch die Unternehmen der Virginia Finance Group und Lvivska Regionalna Aviakompania (Ukraine). Von Avios do Paraiso wird eine Strategie zu erwarten sein, die eine regionale Hoheit beinhaltet: Partner sind Willkommen - das Bedienen gleicher Routen benötigt jedoch eine Absprache oder wird drastisch von der Airline und allianzweit sanktioniert. Analysten erwarten ein zügiges Wachstum des jüngsten NERAners.


Joe Lawman (Allianz-CEO) | Antares (NERA-Pressesprecher)

Edited by Antares, 09.08.2012 - 21:44.

enterprise.png


#13 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 21.05.2013 - 10:19

+++ Aurea Astana feierte 1jähriges Bestehen +++

Astana, 19.05.2013. Vor exakt einem Jahr wurde Aurea Astana als Tochter der West Ukrainian Invest in Astana erfolgreich neu gegründet und mit einem eigenen, völlig neuem Konzept ausgestattet. Flugzeugeigentum, starke Anbindung an Schwesterunternehmen Lvivska Regionalna Aviakompania, Integration in die Allianz NERA sowie der erfolgreiche Börsengang bildeten die Basis für ein Unternehmen, das heute über einen Flugzeugbestand von 107 Maschinen, davon 86 Maschinen in Eigentum, ein Luxusterminal in Astana für mehrere zehntausend Passagiere sowie einige regionale kleine Terminals verfügt.

"Goldenes Astana" verstand sich seit seiner Gründung als Feeder für interregional bzw. interkontinental agierende Unternehmen - so standen von Beginn an die Unternehmen Ding Wing (Deutschland), Baku International Airways (Aserbaidschan), Via Russian Airline (Russland) sowie egretta ilha formosa (Taiwan) als Interliningpartner Pate und garantierten die kontinuierliche Entwicklung. Die Allianz NERA unterstützte hierbei das kasachische Unternehmen nach Kräften: Maschinen und Terminals konnten dem "StartUp-Unternehmen" von Anfang an zur Verfügung gestellt werden: Begünstigt durch die Ausflottung der BAe/AVRO-Typen bei Schwesterunternehmen Lvivska Regionalna Aviakompania wurden von der "grupo de empresas ilha formosa" sowie der "Virginia Finance" viele Maschinen beschafft und zur Verfügung gestellt, der kleinste Teil davon auf Leasingbasis. Die Maschinen des Typs Dash8-Q300A, BAe 146-200/300 sowie Tupolev 204/214 erwiesen sich in der Kombination dabei als preisgünstig, flexibel einsetzbar und zuverlässig. Zwar beträgt das durchschnittliche Alter der Maschinen bei Aurea heute 17,7 Jahre - somit betreibt Aurea Astana heute eine der ältesten, jedoch erfolgreichen Flotten - alle Maschinen werden aber von einem der besten Anbieter gewartet und gepflegt und sind in punkto Kabinenservice und Bestuhlung von der Kaitak-Zertifizierungsstelle in allen Klassen mit 5 grünen Balken ausgezeichnet. Aurea Astana fliegt in der von Lvivska RA praktizierten 3-Klassen-Bestuhlung.

Heute ist Aurea Astana ein Allrounder im Holdingverbund der West Ukrainian Invest: Neben Leasingservice, Terminalbau und Finanzierung erschloss das Unternehmen sich vor kurzem auch den CARGO-Bereich und wird perspektivisch Zentralasien noch stärker an Südasien, Arabien und Europa anbinden. Mit 2.254 Abflügen am Haupthub Astana hat sich Aurea einen Marktanteil von 87,5% am Flughafen erkämpft, gefolgt von Schwesterunternehmen Lvivska mit einem Anteil von 4%. An der Ostflanke von Schwesterunternehmen Lvivska RA bildet Aurea Astana zusammen mit Schwesterunternehmen Kasbek Poljot (Georgien) das wirtschaftlich etablierte WUI-Dreieck, in dem die wichtigen Partner aus Baku (Baku International Airways) und Moskau (Via Russian) eingebunden sind.

Zukünftig sucht Aurea Astana noch je einen zuverlässigen Partner aus dem Bereich Ostasien, Südasien sowie Arabien - aus anderen Regionen bedarf es einer Absprache mit den bisherigen Partnerunternehmen und Allianzmitgliedern.

Seit ihrer Gründung beförderte Aurea Astana knappe 9 Mio. Passagiere und schaffte börsentechnisch den Sprung in den Aktienindex "ARAB15". Auf Kaitak betreibt Aurea als einziges Unternehmen Maschinen des Typs BAe 146-200QC sowie BAe 146-300 LR und konnte sich durch Allianzhilfe hier auch alle 5 bzw. 10 Exemplare sichern. Ganz nebenbei besitzt das NERA-Unternehmen mit 36 Maschinen den zweitgrößten Anteil an Dash8-Q300A-Eigentumsmaschinen (nach China North Express mit 54 Maschinen, davon 38 Eigentum). Mittlerweile werden außerdem 17 Maschinen von Tupolev 204/214 betrieben. In punkto Maschinen ist das regional aufgestellte Unternehmen sicherlich ein Exot und weicht von den üblichen Unternehmen mit Airbus-, Boeing- und Dash8-Q400-Flugpark deutlich ab. Dennoch konnte es demonstrieren, dass mit einem guten Konzept, "Museumsmaschinen" und den richtigen Interlinings (Aurea besitzt nur 8 Interliningverträge im Passagierbereich!) auch in einer wirtschaftlich äußerst schwierigen Region etwas zu bewegen ist.

Aurea Astana dankt an dieser Stelle ganz herzlich seinen Allianzmitglieder von NERA und den Partnern vor Ort:

- Baku International Airways
- Ding Wing
- egretta ilha formosa
- Fly Asian Smile
- Losantiville Airline
- Losantiville Carrier Pigeon
- Via Russian Airlines
- Virginia Airlines

und wünscht ihnen eine weitere gute Zusammenarbeit sowie viel Erfolg!

 

Antares (NERA-Pressesprecher)

 


Edited by Antares, 21.05.2013 - 10:20.

enterprise.png


#14 Antares

Antares

    First Officer

  • Members
  • PipPipPipPipPip
  • 232 posts

Posted 21.10.2013 - 06:23

NERA – Arbeitsteilung auf dem amerikanischen Markt
 

Pressemitteilung der Allianz NERA zur Übernahme von Losantyville Carrier Pigeon durch Lvivska Regionalna Aviakompania.

Tokio/ NERA-Tower, 19.10.2013. Bedingt durch die konkurrenzlose Situation in der Ukraine (der einzige Mitbewerber hat den Betrieb eingestellt), die Unantastbarkeit der Stellung von Lvivska RA am heimischen Airport Kiyv Borispol sowie der Aktivität einer russischen Unternehmung zur Verkomplizierung der Slotsituation in KBP und in Absprache mit dem dort agierenden CEO Antares hat die Allianz NERA nach längerfristiger Vorausplanung beschlossen, die Markterschließung in den USA nun auf zwei Schultern zu verteilen. Mrburnes und Antares teilen sich ab sofort gemeinsam die Arbeit an den Hubs in Amerika. Diese Zusammenarbeit erfolgt – wie gewohnt bei NERA – sehr eng und Hand in Hand.

Ermöglicht wurden diese Allianz-Entscheidung und die praktische Ausführung durch:

  • Die ständige Marktbeobachtung von Antares und das Erkennen des wahrscheinlichen Endes eines Mitbewerbers
  • Das kleine NERA-Treffen im Spätsommer in Leipzig zur Besprechung der Allianz-Situation und den Perspektiven
  • Die Marktanalyse und Entscheidungsfähigkeit von mrburnes
  • Die Anfrage beider Spieler zum Aktienhandel bei den Admins
  • Die Entflechtung von undurchsichtigen Anteilsstrukturen untereinander
  • Den vorbereitenden Ausrichtungen und Neugründungen von Servicegesellschaften aller NERA-Mitglieder.

 

Zur Arbeitsteilung erklärt Allianz-CEO infinity (grupo de empresas ilha formosa):

„Die komfortable Lage in der Ukraine hat unseren Fokus auf Amerika gelenkt. Hier hat mrburnes ein exzellent funktionierendes, jedoch sehr kompliziertes Netzwerk aus mehreren Unternehmen in diversen Regionen aufgebaut. Bisher agierte er alleine – nun bekommt er Verstärkung von seinem konkurrenzerprobten Kollegen. Beide verstehen sich ohnehin fast ohne Worte – sie ticken einfach ähnlich. Diese Synergien zu verschenken wäre für unsere Allianz grob fahrlässig. Außerdem stellt das Teamplay in den USA einen Motivationsschub für mrburnes und Antares dar.“

Die Übernahme von Losantyville Carrier Pigeon erfolgte am 18.10.2013 binnen 44 Minuten mit einfacher Mehrheit durch Lvivska RA (24,7%). LVC befindet sich – wie viele andere Allianzunternehmen – in kompletter Hand von NERA-Aktionären.

Ukrainisches Know-How, angefangen von Bestuhlung über Preispolitik und Hubnutzung werden ab sofort schrittweise bei Losantyville Carrier Pigeon Einzug halten. In Absprache mit den Unternehmen der Virginia Finance-Gruppe wird LVC 3 zugewiesene HUBs systematisch ausbauen und in enger Kooperation mit allen Interliningpartnern vernetzen. Bis Jahreswechsel soll auch die Umflottung abgeschlossen sein.


 

Gleichzeitig teilt NERA mit, dass seit dem 18.10.2013 die Unternehmen

  • Grenada Servicio de Aviacion (Grenada)
  • Kerma Benu (Sudan)
  • Transnistria Finansuvannja (Moldawien)

 

Mitglieder der kleinen Allianz NERA sind.

Aufgrund der Allianzgröße (Mitgliederanzahl) finden außerdem in der Allianz bis auf Widerruf keine Wahlen mehr statt. Die Ämter wurden in Absprache aller Mitglieder wie gewohnt verteilt:

  • CEO – infinity (grupo de empresas ilha formosa), Taiwan
  • Vize-CEO und Analyst – mrburnes (Virginia Finance), USA
  • PR-Chef – Antares (West Ukrainian Invest), Ukraine

Antares, Pressesprecher NERA


Edited by Antares, 21.10.2013 - 07:58.

enterprise.png





0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users