Jump to content


Photo

Pressemitteilungen Gomolka Airlines


  • Please log in to reply
45 replies to this topic

#1 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 16.10.2014 - 18:57

Dies ist die offizielle Seite für Gomolka Airlines auf dem Server Idlewild

 

Die Münchner Gomolka Airlines operiert bereits seit über einem Jahr sehr erfolgreich. Mit einer Flotte von Bombardier, Embraer, Boeing 737 und 787 bedient man ein dichtes innerdeutsches sowie europäisches Netz und auch mehrere Langstreckenziele.



#2 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 16.10.2014 - 19:07

Zwei neue Embraers

 

Gomolka Airlines erhält zwei werksneue Embraer 190, so dass die Embraer Flotte auf 37 Flugzeuge wächst.

Insgesamt möchte man bereits in den nächsten Wochen mehr als 40 Flugzeuge dieser Flugzeugfamilie betreiben, hauptsächlich die Embraer 190.

 

Gomolka Airlines hält Flugbetrieb in Zweibrücken

 

Gomolka Airlines steht zum Flughafen Zweibrücken. "Es werden solange Flüge geben, wie der Flughafen offen ist", so CEO Airliner1999.

Aktuell bietet Gomolka Airlines 12 wöchentliche Abflüge zu 4 Destinationen in Europa.



#3 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 17.10.2014 - 13:14

Indien bewährt sich

 

Bereits seit mehreren Wochen fliegt Gomolka Airlines mit ihrer jüngsten Boeing 787 vier mal wöchentlich von München nach Delhi. Wichtiger strategischer Partner ist Mayur Airlines, mit der man ein Code-Share Abkommen hat. Eine Aufstockung ist allerdings noch nicht geplant

 

Aufstockung in München

 

In München wurde eine weitere Embraer 190 stationiert, mit der mehrere bereits angeflogene Ziele aufgestockt werden.

 

Fünf weitere Embraers

 

Heute wurden fünf weitere Embraer bestellt, die in den nächsten Tagen zur Flotte stoßen werden. Diese sollen von München, Manchaster und Catania europaweit fliegen.



#4 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 20.10.2014 - 15:31

Auslieferung der 6. Boeing 787

 

Am 23.10. wird die 6. und somit vorerst letzte von Gomolka Airlines bestellten Boeing 787 zur Flotte stoßen. Diese soll dann auf der Strecke München - Peking fliegen.

Die 787 fliegt bereits seit Dezember 2013 bei Gomolka Airlines auf der Langstrecke und ist das Flaggschiff der Airline. Dazu CEO Air.Liner:

"Die 787 ist ein außerordentlich effizientes und spritsparendes Flugzeug. Wir prüfen auch eine Aufstockung der 787-Flotte, zum Beispiel mit der 787-9. Eine Entscheidung bzw. Bestellung wird allerdings wahrscheinlich erst nächstes Jahr erfolgen."



#5 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 22.10.2014 - 20:18

Neue Destination ab München

 

Ab dem 23. Oktober wird München nun auch mit Athen verbunden. Zum Einsatz kommt eine Embraer 190, die täglich zwischen München und der griechischen Hauptstadt verkehren wird. Von Athen sind zudem zahlreiche Flüge nach Europa via MUC buchbar.

 

Aufstockung der Frequenzen nach Hannover und Budapest

 

Aufgrund steigender Nachfrage werden die Flüge von München nach Hannover und Budapest aufgestockt. Auch hier wird eine Embraer 190 täglich zu beiden Destinationen fliegen.



#6 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 31.10.2014 - 12:33

Neues Mittelstreckenziel

 

Ab München wurde ein weiteres Ziel in den Flugplan aufgenommen: Ekaterinburg im Ural in Russland. Eigens dafür wurde eine Embraer 190 AR umgerüstet, so dass diese breitere und größere Sitze hat. Zudem gibt es auf dem vier und halbstündigen Flug einen verbesserten Bordservice mit Hauptmahlzeit. Ekaterinburg wird täglich bedient.


Edited by airliner1999, 31.10.2014 - 12:33.


#7 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 02.11.2014 - 18:46

Neue Strecken und Streckenstreichungen

 

Ab München wurden die Langstrecken nach Nairobi und Abu Dhabi aus Grund von zu wenigen Passagieren gestrichen. Die beiden Ziele wurden vier bzw. drei mal pro Woche bedient. Stadtessen wird nun Montreal in Kanada täglich mit einer 737 angeflogen.

Zudem wurden weitere neue Strecken ab München aufgenommen: Bodrum in der Türkei, täglich, sowie Rijeka in Kroatien, ein Mal wöchentlich. Außerdem gibt es Kapazitätsaufstockungen in München und Manchaster.



#8 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 13.11.2014 - 15:11

Neue Flugzeuge, neue Ziele

 

Gomolka Airlines hat weitere Boeing 737-800 sowie CRJ900 ab Werk übernommen, welche in den Basen München, Manchaster und Frankfurt stationiert worden sind. Zudem wurde ein völlig neues Ziel in den Flugplan aufgenommen, Goteburg in Schweden, welches von München und Manchaster bedient wird, dazu Kapazitätsaufstockungen bei anderen Destinationen. Des weiteren wurde Dallas zeitweise aus dem Fluplan genommen, da die Nachfrage vor allem in der Businnes Class zu wünschen übrig ließ. Stattdessen wird nun zwei mal wöchentlich Shanghai angeflogen.

 

Größere Maschinen ab Frankfurt

 

Mit den neuen 737 wurden auch weitere CRJ700 in Frankfurt ersetzt. Diese werden nun anderweitig zu kleineren Märkten in Europa eingesetzt. Somit bleiben nur noch 4 CRJ700 in Frankfurt stationiert.

 

Hohe Zufriedenheit auf neuer Asien-Strecke

 

Die nun bereits seit einigen Wochen laufende Strecke München - Peking hat sich wirtschaftlich gesehen, bewährt. Auch die Passagiere sind mit dem Bordprodukt sehr zufrieden, vor allem in der Businnes Class. Ein Passagier berichtet: "Ich fliege geschäftlich sehr oft nach Asien und schätze die neue Strecke sehr. Da ich in Karlsruhe wohne muss ich in München umsteigen, was allerdings kein Problem ist. Und wenn ich mal einen Flug verpasse kann ich immer noch auf einen der anderen täglichen Flüge der Partnerairline FentlPax ausweichen! " 

 

Geplant ist die Aufstockung von aktuell 6 auf 7 wöchentliche Flüge.



#9 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 30.11.2014 - 14:31

Neue Kabinen

 

Alle Boeing 737-700 haben eine neue, frische Kabine erhalten. Für die Passagiere bedeutet das mehr Komfort mit mehr Beinfreiheit, bequemeren Sitzen und besseren Service. Alle 10 Maschinen fliegen bereits mit der neuen Kabine.

 

Neues Langstreckenziel

 

Ab München wurde ein weiteres Langstreckenziel aufgenommen: Detroit in den USA wird täglich mit einer 737-900 bedient.

 

40. Embraer 190 empfangen

 

Gomolka Airlines hat ihre 40. Embraer 190 von Brasilien nach Deutschland überführt. Somit ist die Embraer 190 das wichtigste Flugzeug in der Flotte, gefolgt von der CRJ900



#10 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 12.12.2014 - 12:23

Neue Ziele

 

In der letzten Zeit hat Gomolka Airlines viele neue Ziele in ihr Streckennetz aufgenommen: Darunter werden seit neustem die Schweizer Regionalflughäfen Altenrhein und Lugano täglich mit eigens einer dafür angeschafften Embraer 170 angeflogen. Das ermöglicht Weiterflüge in die ganze Welt. Zudem wurden zahlreiche Europa-Strecken von  Manchaster, München und Frankfurt eröffnet. Auch zwei neue Langstreckenziele sind dabei: Toronto und der Flughafen New York Newark (EWR) werden täglich mit 737-900 von München bedient.

 

Neue Kabinenkonfiguration für Langstreckenflotte

 

Nach der 737-700 folgt nun auch die Boeing 787, das Flaggschiff der Airline. Hier wurde ein neues Kabinenprodukt eingeführt, wobei mehr Economy Sitze und weniger Businnes Class Sitze reingebaut werden, was daran liegt, dass die Nachfrage nach der Businnes Class deutlich zurückging, die der Economy Class aber zulegte. Zudem wird die Businnes Class deutlich aufgewertet um wieder mehr Kunden anzulocken, Full Beds und mehr Flugbegleiter sollen bald in allen 787-8 vorhanden sein. So wird die Kapazität des Flugzeuges deutlich aufgestockt, und der Komfort dabei noch verbessert.


Edited by airliner1999, 12.12.2014 - 16:32.


#11 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 23.12.2014 - 14:20

A340 Einflottung

 

Gomolka Airlines begrüßt ein neues Langstreckenmuster in ihrer Flotte, den A340-300. Bereits 2 Flugzeuge wurden gebraucht gekauft und fliegen Langstrecken Ziele ab München an. Neben der A340 standen auch A330 und Boeing 787-9 zur Wahl, allerdings waren die Kapitalkosten für diese Flugzeuge deutlich höher, da es hier noch keine Gebrauchtmaschinen gibt. Ein weiterer Vorteil sind die aktuell niedrigen Ölpreise, allerdings ist die A340 auch bei höheren Ölpreisen rentabel. In Zukunft sollen weitere A340 in die Flotte aufgenommen werden und auch die A340-600 ist eine mögliche Option. Die Einführung der A340 hat auf die bestehende Boeing 787 Flotte keine Auswirkung.

 

Wiedereinführung der First Class

 

Mit der A340 wird auch die First Class wieder eingeführt. Bei jedem Airbus werden 4 Luxury Suite eingebaut, die besten Sitze die es zurzeit auf dem Markt gibt. Auch der Bordservice sowie Betreuung sind den höchsten Standards angepasst. Passagieren steht unter anderem ein eigener Waschraum mit Dusche an Bord zur Verfügung und auch Wellness Angebote sind frei verfügbar, darunter Massagen und anderes. Selbstverständlich steht auch ein Limousinen Service von der Haustür bis direkt vor das Flugzeug zur Verfügung.

 

Massiver Ausbau in Frankfurt

 

In Frankfurt wurden zahlreiche neue Strecken eröffnet, sowie Kapazitäten massiv aufgestockt. So wird unter anderem Tel Aviv 4x täglich bedient und auch Moskau wurde in den Flugplan eingefügt. Es ist denkbar, in naher Zukunft auch Langstrecken ab Frankfurt anzubieten.

 

200 Flugzeuge

 

Außerdem empfing Gomolka Airlines neulich ihr 200. Flugzeug, eine fabrikneue Embraer 190. Vor einem Jahr waren gerade mal um die 60 Maschinen in der Flotte.

 

Ausmusterung der CRJ1000

 

Der Candair Jet 1000 wird ausgemustert, ersetzt wird er durch Embraer 190, die fast genau so viele SItzplätze hat. Von der CRJ 1000 Version betrieb Gomolka Airlines 5 Exemplare.

 

Gomolka Airlines wünscht allen Passagieren frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



#12 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 15.01.2015 - 16:08

Premium-Team Beitritt

 

Gomolka Airlines ist stolz bekannt zu geben, der Premium Team Allianz beigetreten zu sein. Geplant sind neue, insbesondere Langstreckenziele bei unseren Allianzpartnern um das Netzwerk der Allianz zu verknüpfen. Der Beitritt in die Premium Team Allianz hat keinerlei Auswirkungen auf bestehende und neue Interlining Verträge mit Nicht-Allianzmitgliedern.

 

Massive Kapazitätsaufstockungen

 

In den letzten Tagen wurden zahlreiche neue E195 und Boeing 737-900 in die Flotte aufgenommen. Diese ersetzen vor allem kleineres Fluggerät in München, demnach wurden zahlreiche CRJ700- und 900 ausgemustert bzw. zu anderen Zielen eingesetzt. Damit reagiert man auf die anhaltende Slotknappheit in München. Zudem wurden auch neue Strecken u.a. nach Montpellier und Bergen aufgenommen.

 

Neue 787 eingeflottet

 

Außerdem wurde eine weitere Boeing 787-8 übernommen, so dass nun 7 Flugzeuge dieses Typs in der Flotte sind. Eingesetzt wird das neue Flugzeug nach Doha, wo vorher eine 737-900 eingesetzt wurde.



#13 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 29.01.2015 - 17:58

Langstrecke in Frankfurt

 

Neben München werden jetzt auch ab Frankfurt Langstrecken angeboten. Ein dafür beschaffter A330-200 fliegt 4x wöchentlich nach New York und 2x wöchentlich nach Philadelphia. Passagiere in München haben zudem die Möglichkeit, neben dem bestehenden Mittagsflug nach New York nun auch den Abendflug in Frankfurt zu nehmen, was dank der vielen Flüge zwischen München und Frankfurt kein Problem ist. Dasselbe gilt natürlich umgekehrt und für die Flüge nach Philadelphia. Aufgrund der herausragend guten Buchungszahlen sollen die Frequenzen aufgestockt und neue Flüge eingeplant werden.

 

Mehr Engagement in Deutschland

 

Gomolka Airlines wird sich künftig mehr auf dem Heimatmarkt Deutschland konzentrieren. Dazu gehört der Aufbau von Langstrecken in FRA, zudem werden zahlreiche neue Ziele in Berlin in den Flugplan aufgenommen. Des weiteren wurden auch 2 Flugzeuge in Hamburg stationiert, auch hier soll das Angebot massiv ausgebaut werden. Auch in anderen deutschen Städten sollen künftig Flugzeuge stationiert werden.

 

Preiserhöhung

 

Aufgrund eines verbesserten Service werden auf allen Strecken die Entgelte angehoben. Businnes Class Passagiere zahlen zukünftig bis zu 10 % mehr, Passagiere in der Economy Class zahlen bis zu 5 % drauf. Trotzdem fliegt Gomolka Airlines auf vielen Strecken immer noch unter dem Durchschnittspreis.

Auch die Tickets in der First Class werden teuer, variieren aber je nach Strecke

 

Neue Langstreckenziele in München

 

In den letzten Tagen wurden neue Langstrecken ab München eröffnet, darunter Singapur in Asien, um das Streckennetz mit Allianz Partner Singapore System Airlines zu verknüpfen. Die Strecke wird 4x wöchentlich bedient. Zudem wird jetzt der Flughafen Denver in den USA angeflogen, ebenfalls 4x wöchentlich, und Ottawa in Kanada, 2x wöchentlich. Alle Flüge werden mit A340-300 durchgeführt.



#14 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 27.02.2015 - 22:27

250. Maschine übergeben

 

Gomolka Airline ist stolz bekannt zu geben, das 250. Flugzeug in Empfang zu nehmen. Am 15. Februar wurde diese in Everett übergeben, eine werksneue Boeing 787-8. Seitdem sind bereits 11 weitere Maschinen dazu gekommen, so dass nun mehr als 260 in Betrieb sind. In diesem Halbjahr soll bereits die 300-er Marke überschritten werden.

 

Neue Langstreckenziele

 

In Frankfurt und München wurden neue Langstreckenziele in den Flugplan aufgenommen. So wird ab Frankfurt ab sofort Strecken nach Detroit und Washington aufgenommen, jeweils 4x wöchentlich mit A330-200. Zudem wurde Dubai auf Grund der guten Buchungszahlen deutlich aufgestockt, statt einem wöchentlichen Flug werden auch ihr 4x wöchentlich Flüge angeboten, mit dem selben Fluggerät. Auch in München gibt es neue Ziele: Charlotte in den USA als völlig neues Ziel wird nun 5x die Woche angesteuert, daneben auch Vancouver in Kanada, zunächst 1x wöchentlich, ebenfalls A330. Die zuvor aufgenommen Ziele Mexico und San Francisco wurden zwischenzeitlich wieder gestrichen. da diese nicht wirtschaftlich zu betreiben waren. 


Edited by airliner1999, 05.03.2015 - 23:11.


#15 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 06.03.2015 - 16:10

Neue Langstreckenziele ab Frankfurt

 

In Frankfurt wurden weitere Langstrecken aufgenommen, darunter Montreal in Kanada, hier wird zunächst 2x wöchentlich geflogen, bei guter Auslastung soll hier allerdings zeitnah aufgestockt werden. Ebenfalls neu ist Doha, dieses Ziel wird 3x wöchentlich angeflogen und als gänzlich neues Ziel Los Angeles, was 2x wöchentlich bedient wird. Alle Flüge werden mit einem A330-200 durchgeführt.

 

Größere Maschinen in München

 

In München werden immer mehr größere Maschinen eingesetzt. Wo vor wenigen Wochen noch die meisten CRJ700/900 durch Embraer 190 ersetzt wurden, werden nun immer mehr Embraer Maschinen durch größere Boeing 737 Maschinen ersetzt. So wird die Embraer 190 weniger in München zu sehen sein, bei der E195 Flotte ändert sich nichts. Das liegt vor allem an der extremen Slotknappheit in München. Nur durch größere Maschinen kann Gomolka Airlines hier noch wachsen.

 

Planungen für neues Terminal in München

 

In München laufen aktuell Planungen für ein eigenes Terminal. Dieses soll in der ersten Ausbaustufe Platz für knapp 15 Millionen Passagieren pro Jahr bereit stellen, um dann in der zweiten Ausbaustufe auf 20 Millionen gesteigert zu werden. Die Kosten sollen ungefähr knapp eine Halbe Milliarde Euro betragen. Der Baubeginn soll noch in diesem Halbjahr starten.



#16 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 27.03.2015 - 17:32

Deutschland Expansion

 

Gomolka Airlines baut seine Präsenz im deutschen Mark exzessiv aus. So wurde der Standort Berlin Tegel massiv verstärkt, zahlreiche neue Verbindungen wurden eröffnet. Zudem wurden parallel zu Tegel nun auch erste Maschinen in Berlin Schönefeld stationiert, die vorrangig Ziele im Inland bedienen, hier will man ebenfalls deutlich wachsen. Neu ist auch Düsseldorf, hier wurde eine erste Embraer 195 stationiert, die Marktpräsenz soll auch hier deutlich gesteigert werden. In Zukunft sollen die Standorte massiv ausgebaut werden.

 

Neue Langstreckenziele ab München

 

In München wurden neue Langstreckenziele in den Flugplan aufgenommen. Darunter ist Portland in den USA, hier wird 1x wöchentlich geflogen. Außerdem wird jetzt nach Qingdao in China geflogen, als erste europäische Airline, ebenfalls 1x wöchentlich. Die Strecke nach Vancouver wurde auf Grund der guten Auslastung von 1 auf jetzt 3 wöchentliche Flüge aufgestockt. Alle Ziele werden mit einem A330-200 bedient.

 

Neues Arbeitspferd

 

Die A330-200 ist mittlerweile zum wichtigsten Fluggerät auf der Langstrecke geworden, zusammen mit der Boeing 787. Ursprünglich war sie als kleine Ergänzung zur A340 Flotte gedacht, die die A330 nun aber selbst überholt hat. Acht Exemplare stehen derzeit im Einsatz, weitere sollen folgen. Im Gegensatz zur 787 besitzt sie auch eine First Class.  



#17 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 18.04.2015 - 14:22

Baubeginn Terminal in Manchester

 

In Manchester wurde mit dem Bau eines exklusiven 5-Sterne Terminals begonnen. Das bedeutet für die Gäste am zweit größten Hub der Airline mehr Platz und mehr Komfort. So wird es künftig kein Vorfeld Boarding mit dem unbeliebten Busfahrten mehr geben, bei jedem Flug steht eine Passagierbrücke zur Verfügung. Kostenlose Kaffeeautomaten und Imbiss Stände werden ebenfalls selbstverständlicher Teil vom Service sein. Auch das Umsteigen zu Flügen der Allianzmitgliedern soll deutlich erleichtert werden, wenn diese auch im T12 starten. Ursprünglich sollte zuerst in München ein exklusives Terminal entstehen, das wurde zunächst verschoben, aber nicht auf Eis gelegt. Allerdings ist noch nicht entschieden ob hier der Bau in der ersten, oder in der zweiten Jahreshälfte beginnen soll.  

 

Flugplanoptimierung

 

In Berlin Tegel wurden mehrere Flugpläne umstrukturiert, mehrere unrentable Strecken wurden gestrichen. Dafür wurden neue Ziele aufgenommen bzw. die Flugpreise angepasst. Auch auf der Langstrecke in München soll es bzw. gab es schon Änderungen. So wurde Dallas aus dem Flugplan gestrichen, dafür wird jetzt Tampa in Florida zweimal wöchentlich mit A340 bedient. Cincinnati steht ebenfalls auf der Kippe und auch andere Langstreckenziele werden überprüft.



#18 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 07.05.2015 - 17:56

Preisanpassung

 

Die Flugpreise wurden um 10 % abgesenkt, aufgrund von der momentan sinkenden Nachfrage. Davon ausgenommen sind Langstreckenziele.

 

Umstrukturierung auf der Langstrecke

 

Die Langstreckenziele Cincinnati und Omaha wurden aus dem Flugplan gestrichen, allerdings haben Passagiere die Möglichkeit Flüge nach Cincinnati und Omaha über unsere Partnerairlines zu buchen. Grund ist eine zu geringe Nachfrage. Ebenfalls aufgegeben wurde München - Rio de Janeiro, aufgrund der mangelhaften Erträge und wegen Umstrukturierungen unseres Partners Air Brazilia. Allerdings wurde auch ein neues Ziel aufgenommen: München Tokyo wird nun 5x wöchentlich bedient, mit einer Boeing 787-8. Insgesamt verlässt ein A340-300 die Flotte.

 

Neue Kabine für die 787

 

Die 787 erhält nun wieder nach einer mehrmonatigen Pause eine First Class. Vier Suiten werden in jedem Flugzeug installiert, genau wie in der A330-200. Dafür weichen muss ein Teil der Economy Class, insgesamt werden in Zukunft 16 Sitze weniger angeboten, Die erste 787 fliegt bereits mit der neuen Kabine, auf der Strecke München - Tokyo



#19 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 10.06.2015 - 15:49

Neuer Standort Paris

 

Am Flughafen Paris Charles de Gaulle wurden mehrere Embraer 195 bzw. 175 stationiert, nachdem unser Partner Zurain France bedauerlicherweise den Betrieb eingestellt hat. Bereits jetzt erfolgen mehr als 400 Abflüge wöchentlich, es werden Ziele im Inland und in ganz Europa angesteuert. Das Angebot soll zukünftig weiter ausgebaut werden.

 

Ausbau in Düsseldorf

 

Während der letzten Wochen wurde auch das Flugangebot in Düsseldorf kräftig ausgebaut, mehrere Embraer wurden stationiert.

 

Rückgang der Nachfrage

 

Auch Gomolka Airlines spürt den weltweiten Rückgang der Passagiere. So sank der Sitzladefaktor von einst 95% auf unter 80%, der wöchentliche Gewinn ging ebenfalls erheblich zurück. Allerdings wird dieser nun konstant bei ungefähr 25 Millionen pro Woche gehalten. Das Personal hat allerdings nichts zu befürchten, die Gehälter bleiben wie bisher und um die Arbeitsplätze muss sich auch keiner sorgen - im Gegenteil: es werden trotzdem noch neue Flugzeuge in die Flotte aufgenommen und somit neue Arbeitsplätze geschaffen. In den Nächsten Tagen bzw. Wochen soll auch wie geplant das 300. Flugzeug übernommen werden.  



#20 airliner1999

airliner1999

    Flight Engineer

  • Members
  • PipPipPipPip
  • 144 posts

Posted 17.06.2015 - 17:07

300 Flugzeuge

 

Vor wenigen Tagen wurde feierlich die 300. Maschine an Gomolka Airlines übergeben, eine gebrauchte Embraer 190. Somit konnte wie geplant die Flotte bis zur Jahresmitte aufgestockt werden. Auch in Zukunft werden weitere Flieger beschafft, inzwischen befinden sich bereits 307 Maschinen in der Flotte. Allerdings rechnet man nicht mit dem Überschreiten der 350 - Marke in diesem Jahr.

 

Aufstockung in München und Frankfurt

 

In München und Frankfurt werden mehrere neue Flugzeuge stationiert, um neue Ziele aufzunehmen und bestehende zu ergänzen. Neu ab München ist u.a. Maastricht, Bournemouth und Rimini. Auch eine neue Langstrecke wurde eingeführt: Seoul in Südkorea wird nun 6x wöchentlich mit einer kürzlich gebraucht beschafften 787 von München aus angeflogen, in Zusammenarbeit mit unserem Allianz Partner Korean Star.

 

Überlegungen über A350

 

Die Geschäftsleitung berät intensiv über die neu eingeführte A350. Diese wäre demnach ein guter Ersatz für die A340. Allerdings setzt man dafür die komplette Ausmusterung der Airbus 330/340 Flotte voraus, um höhere Wartungskosten zu vermeiden. Bisher ist man aber sehr zufrieden mit der A340 und auch mit der A330, wegen guten Leasingkonditionen. Wahrscheinlicher wäre es, die A340 irgendwann durch Boeing 787-9 zu ersetzen.






0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users