Jump to content


Fluggast07

Member Since 17.07.2011
Offline Last Active Today, 08:15
*****

#112154 AGEX Zyklen ändern?

Posted by Fluggast07 on 10.08.2018 - 09:40

Ein Realdaten-Agex wäre nicht einfach umzusetzen (worauf basiert man ihn, aufs BIP? Wie oft wird das überhaupt veröffentlicht?). Und er hätte weit zackigere Ausschläge zur Folge. Ich denke, mit dem Phantasie-Index kann man gut leben.

 

Ist der Treibstoffpreis wirklich ein Problem? Er trifft ja alle genau gleich. Während der AGEX die schlechtaufgestellten Airlines am härtesten trifft (die am Ende im ORS stehen und weniger abbekommen) sehe ich beim Treibstoffpreis keinen solchen Effekt.

 

Es ist eine der schwierigsten Aufgaben, Airlinesim so auszubalancieren, dass kleinere Airlines gegen die Alteingesessenen Chancen haben. Nicht dass die Großen in Gefahr geraten müssten, so ein Feature halte ich eh für unmöglich. Aber dass die Chance besteht, sich im Markt sein Stück abzuschneiden. Und da halte ich mehr Dynamik für richtig. Keine übermäßige Dynamik, sie muss schon intuitiv beherrschbar sein. Aber derzeit ist mir das Spiel entschieden zu statisch.




#112071 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 06.08.2018 - 07:37

Aber wenn die Vorderung nunmal von nur einer Hand voll Spieler kommt, muss man sich im Klaren sein, dass man etwas macht, was fast alle Spieler nicht wollen.

Woher willst du wissen, was "fast alle Spieler nicht wollen"? Das ist die Illusion von der "schweigenden Mehrheit".

Osi hat vollkommen recht, hier diskutieren Einzelspieler über Pro und Contra. Und die sind völlig unrepräsentativ: Die große Masse, vor allem die Anfänger, verirren sich überhaupt nie ins Forum, und wenn suchen sie Anfängertipps. Ich betrachte das Forum als Möglichkeit, Argumente zu schmieden und zu testen. Wenn Martin oder der Userbeirat überzeugt sind (und Zeit haben) werden sie es umsetzen, sonst nicht. Egal welche "gefühlten Mehrheiten" wir hier auffahren.


#112069 AGEX Zyklen ändern?

Posted by Fluggast07 on 06.08.2018 - 07:20

Der AGEX ist kein realer Faktor, sondern eine künstlich generierte Schwankung. Klar könnte man auch reale Wirtschaftsdaten zugrunde legen (da gäbs gerade ziemliches Geheule bei türkischen oder venezuelanischen Airlines...)

 

Vor allem ist der AGEX halbwegs vorhersagbar (jedenfalls auf meinen aktivierten Spielwelten): 5-9 Monate steigt er linear, und genauso lange sinkt er linear. Dazwischen wackelt er etwas rum. Man kann also recht vorausschauend seine Airline auf die Konjunktur einstellen. Wirkliche Überraschungen passieren da kaum.

 

Ich würde mir deutlich mehr Schwankung und Dynamik wünschen - aber dafür werde ich ja schon im Nachbarthread gelyncht ;-)




#112036 737MAX9

Posted by Fluggast07 on 03.08.2018 - 16:46

Airlinesim kommt mir manchmal vor wie ein Bogenschütze, der exakt 10,000001 Meter danebenschießt. Sehr sehr präzise - aber eben daneben. Das beste Beispiel sind ja die Aufkommensdaten: Realdaten, aber ohne Umsteigen zu berücksichtigen, werden in AS auch für Umsteigeverbindungen zugrunde gelegt.

 

Bitte seht das nicht als Abwertung - ich verstehe dass Realdaten kaum erhältlich sind, kaum für Airlinesim anpassbar, und dass ihr da sehr viel Arbeit und Engagement reinsteckt. Wofür ich sehr dankbar bin.

 

Aber wenn Leasingpreise um Dimensionen billiger als Kaufpreise sind; wenn Regionaljets mit Full-Flat-Beds bestuhlt werden müssen um wettbewerbsfähig zu sein; wenn Dynamic Turnarounds voller unerklärlicher Sprungeffekte sind (beim A320 steigt mit besserer Bestuhlung die Reinigungszeit; beim A320neo sinkt sie). Dann weiß ich nicht, ob ihr da wirklich an den richtigen Baustellen buddelt.

 

Viel wichtiger finde ich, dass die Maschinen zueinander stimmig sind. Kosten und Zeitaufwände müssen von 737-600 bis 737-MAX10 irgendwie sinnvoll und stimmig zunehmen/sinken. Und das ist halt leider oft nicht der Fall. Konkretes Beispiel: Die E75 hat sehr viel höhere Wartungskosten als die E70. Dabei unterscheiden sich beide Maschinen nur durch ein paar Spanten.

 

Ich würde mir etwas weniger Originaldaten wünschen, die dafür stimmiger austariert sind.




#111901 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 31.07.2018 - 15:28

Wozu gibts die Quimby Server wenn Nachjustiert werden muss? Das sind Beta Server die sowas austesten bevor es auf die Bestandswelten kommt, dein Wunsch die Server leer zuändern wird da wohl leider nicht zustande kommen.

Was meinst du mit "Server leer ändern"? Das verstehe ich nicht.

Ja, die temporären Server sind gut zum Experimentieren. Ich halte es dennoch richtig, auf Betsandsservern anzupassen und zu optimieren. Die Alt-Server leiden ja darunter, zu statisch zu sein.


#111900 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 31.07.2018 - 15:25

Aber wie gesagesagt, anhand der Abstimmung könnte man endlich sehen wie viele Spieler diese „Justierung“ wollen.
Jumper ich und co. könnten uns auch nicht irgendeine neue Anpassung wünschen, die dann direkt eingeführt werden soll. Mann hat hier in diesem Thread jeodoch nicht etliche Spieler gesehen, die das unbedingt möchten. (Verglichen zur allgemeinen Spielerzahl)
Es muss zu sehen sein, ob es von dem Großteil der Spieler als nötig empfunden wird, hier etwas zu ändern.
Dies wäre mit einer Abstimmung sehr wohl deutlich ersichtlich und diese wäre dann auch repräsentativ.

Als Stimmungsbild mögen Abstimmungen taugen. Als Entscheidung nicht. Da ist man nämlich schnell bei dem Sprichwort mit dem Haufen Sch... und den tausend Fliegen. Ob eine Änderung umgesetzt wird, wird doch hoffentlich auf Vernunftbasis entschieden, nicht danach, was für eine knappe Mehrheit der Foristen (nicht der Spieler!) unbequem ist.

 

Für die Slotblocking-Regel nach Flugzeuggröße gabs auch nie eine Mehrheit, im Form meldete sich eher eine Mehrheit dagegen. Und doch hat man es umgesetzt und gegen die Menge verteidigt.




#111886 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 30.07.2018 - 22:52

Interessant zu wissen wäre, wie viele Spieler diese „extreme“ Änderung wirklich ausdrücklich wollen.
Ähnlich wie bei dem Votum zum 10% Leasing.
Dort zeigte sich eben, was die Mehrheit wollte.
Es kann schließlich nicht sein, dass ein paar Spieler mal eben das Spiel nach ihren Wünschen optimieren wollen / können.
Das gleiche war auch bei dem Votum zum Billigleasing.

Und selbst wenn man diese Änderung in Angriff nehmen würde, wäre sie sicherlich nicht mal eben fertig.
Anstatt dann ewig darauf zu warten, kann man auch einfach auf die Buchungsklassen warten.
Außerdem, bei der Änderung wären die aktuellen Arbeiten an manchen Buchungsklassen für die Tonne, sie müssten neu entwickelt werden, da dann völlig andere Bedingungen herrschen würden.

Die Buchungsklassen ändern nichts daran, dass man immer wieder Parameter optimieren muss. Ja gerade nach Einführung der Buchungsklassen wird man beobachten, und dann nachjustieren müssen. Ich halte nichts davon, neue Features und kleine Optimierungen gegeneinander auszuspielen.

 

Mehrheits-Abstimmungen sind nur ein Stimmungsbild; sie sind weder repräsentativ noch fachlich kompetent. Die Entwickler des Spiels werden umsetzen, was sie für überzeugend halten.




#111807 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 26.07.2018 - 22:11

Die neuen Buchungsklassen bringen hoffentlich noch mehr Dynamik in das Spiel. Grundsätzlich kann man aber auch jetzt mit verschiedenen Sitzen erfolgreich sein es muss nicht nur Luxus sein es ist auch anders möglich.

Das kommt aber auf Server und Konkurrenzsituation an. Auf Hoover in Europa braucht man mit was schlechterem als Comfort Plus nicht antreten. Ich habe ´zig Bestuhlungsvarianten durchprobiert, nur maximaler Komfort füllt den Flieger. Das sind dann übrigens etwa die 100 Eco-Sitze in einem A320.

Ich finde es schade, wenn solche unrealistischen Extrem-Strategien alternativlos werden. Das nimmt dem Spiel viel von seinem Charme. Gegen die IL18-Schwemme auf Otto konnte man sich wenigstens behaupten, wenn auch als Kleinairline. Aber derzeit auf Hoover sehe ich nur zwei Alternativen: Den Irrsinn mitmachen - oder aussteigen.


#111806 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 26.07.2018 - 22:07

Na, so einfach ist es auch nicht. Es dürfte eine Menge Spieler geben, bei denen eine Änderung wie die hier angestrebte, zu einem erheblichen Aufwand führen würde. Es kann sicherlich nicht sinnvoll sein, diese nun seinen eigenen Wünschen zu opfern und darauf zu hoffen, dass es genügend neue Spieler geben wird. Für mich bleibt es bei der Frage: Wann kommen die Buchungsklassen, die wohl genau das hier episch beschriebene Problem lösen sollen?

Erstens: Was ist "erheblicher Aufwand"? Solange der Aufwand in dem Rahmen bleibt, den man in den Aufbau einer neuen Airline steckt, finde ich es in Ordnung. Ich denke, solche Änderungen sind mit einem normalen Hobby-Zeitbudget gut zu machen.

 

Zweitens: Die Buchungsklassen werden ein Grundproblem nicht lösen: Dass sich Parameter als unausgewogen herausstellen, und im Spielverlauf angepasst werden müssen. Gerade bei derart neuen Features würde ich mit einigem Anpassungsbedarf rechnen. Und dann beginnt die Debatte von vorne: Wieviel darf man ändern, ohne Ärger zu bekommen...




#111769 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 25.07.2018 - 13:14

Sollte die google translate Übersetzung von den Beiträgen von Rubiohiguey es verhindert haben hier nochmals in deutsch: Man kann mit Standardsitzen bereits jetzt ein ORS Rating von 99 erreichen, also ganz nach oben kommen wie von dir gewünscht. Warum willst du dann nochmals alles ändern? Man sieht doch dass es trotz der Möglichkeit von den Spielern nicht angenommen wird.

Nein, das funktioniert eben nicht!

Wenn Konkurrenten mit Luxusbestuhlung fliegen, sind deine Flieger leer. Es sei denn, du nutzt auch Luxusbestuhlung. Erlebe ich gerade auf Hoover: Selbst die Kurzstrecken zwischen den Griechischen Inseln muss ich mit Comfort Plus bestuhlen, alles andere bleibt unverkäuflich. Egal wie weit ich den Preis senke. Ob das wirklich nur am ORS liegt, oder ob da intern ein ganz anderer Bug schlummert, keine Ahnung. Von einer halbwegs realistischen Airlinesimulation sind solche Exzesse ähnlich weit entfernt wie die IL18-Schwemme auf Otto. Ich sehe hier dringenden Handlungsbedarf.
 

Ein Argument gegen Verbesserung ist mMn allerdings, wenn die Anpassungen dermaßen zetiaufwendig sind, dass viele Spieler AS dann evtl. den Rücken kehren. Nur um den Realismusgrad minimal zu verschlimmbessern ist das für mich ein zu hoher Preis. Aber da werden wir auch nicht übereinkommen.

Wenn Spieler, die keine Lust auf aktives Spielen mehr haben, den Platz freimachen für Neue, die gerne spielen wollen - nenne ich das eine Win-Win-Situation.




#111647 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 21.07.2018 - 17:58

@ viennabert,

AS ist nie 100% realistisch, weil es ein vereinfachtes Modell der Realität ist. Dennoch darf man es doch verbessern! Die Logik, wenn nicht 100% Realismus dann is eh wurscht, kann ich nicht nachvollziehen. (Was wird hier ein Gedöhnse um Wingletformen und ihre Performanceauswirkungen gemacht ...).

 

Mir geht es auch nicht darum, alles über den Haufen zu werfen. Würde man den Preis zum haptsächlichen ORS-Kriterium machen, hätten wir den Run auf die billigste Bestuhlung, dann wäre nichts gewonnen. Es wäre der gleiche Irrsinn mit umgekehrtem Vorzeichen.

 

Ich finde einfach, die Balance gehört verbessert. Die Faktoren Preis, Service, Komfort, Zeit etc so auszutarieren, dass man mit mehreren Strategien im ORS ganz oben hinkommt. Das ist ein fließender Prozess in kleinen Schritten. Dann müssen auch die Weltuntergangsdramatiker nicht befürchten, alle ihre A380 durch CRJ700 ersetzten zu müssen - denn weiterhin bleiben mehrere Strategien möglich.

 

Das Systemproblem von AS löst man damit natürlich nicht: Bei viel Wettbewerb hab ich entweder 100 ORS-Punkte - oder leere Flieger. Vielleicht verbessern die Buchungsklassen was daran, vielleicht müssen wir auch weiter damit leben. Ein Argument gegen Optimierungen ist das jedenfalls nicht.




#111462 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 12.07.2018 - 00:22

@ Jumper,

 

nein ich verstehe deine Dramatisierung hinten und vorne nicht. Also, dann lege ich dir dar warum.

 

Erstens: Du MUSST doch überhaupt nicht umbestuhlen. Wenn die Zahlungsbereitschaft der AS-Paxe besser ausbalanciert ist, kannst du mit mehr Komfort mehr Geld einnehmen, mit weniger Komfort weniger. (Das ist derzeit auf Hoover nicht so, wo nur Airlines mit Maximal-Bestuhlung wachsen können. Habs ja anders versucht).

 

Zweitens: Was soll das mit "Flugzeuge neu beschaffen", "Neue Wartungskategorie"? Du kannst doch praktisch immer die vorhandenen Maschinen umbestuhlen. Nichts dramatisches. Dass die Reichweite nicht mehr hinhaut sind seltene Einzelfälle, und dann -> siehe Erstens. (Ein Problem sind eher die Dynamic Turnarounds, aber da gehört ohnehin viel repariert).

 

Drittens: Von welcher Größenordnung sprechen wir? Auf Hoover bestuhle ich gerade alles um, das macht 20% der Kapazität. Wenn man bedenkt, dass Fluktuation und allgemeine Änderungen einen Teil davon auffangen, liegen wir vielleicht bei einer Überkapazität von 10%. Da ist selbst der AGEX dramatischer.

 

Viertens: Welcher Arbeitsaufwand? Ich bestuhle auf Hoover gerade alles um, klar ist das Arbeit. Aber die gehört dazu, und ist nicht dramatisch. Als damals die neuen Bestuhlungen rauskamen, musste ich auch alles umbestuhlen, und hatte viele hundert Flieger. Und Preise anpassen muss man sowieso immer, wenn ein Konkurrent erstarkt oder wegbricht. Ich sehe den  Mehraufwand, aber finde ihn wahrlich nicht dramatisch.

 

Fünftens: Ich bleibe dabei: Wenn du diese Arbeit nicht leisten kannst, gehört deine Airline verschlankt. Wirtschaft ist nicht nur Aufbau, Wirtschaft ist Anpassung. Das ist ganz zentraler Teil einer Wirtschaftssimulation. Wie viele reale Fluglinien haben schon die Hufe hochgeklappt, welch arge Umstrukturierung durchläuft z.B. die Lufthansa. Wer das nicht will soll Herpa Wings sammeln (sorry, böse gesagt - aber so sehe ich es).

 

Sechstens: Die neuen Buchungsklassen sind offenbar noch weit entfernt. Das kann kein Grund zum Nichtstun sein. Ich denke sowieso, man sollte besser das Bestehende optimieren als viele neue Baustellen aufzureißen. Alleine die Dynamic Turnarounds sind m.E. noch eine Baustelle.

 

Fazit: Wir sind uns einig, dass die Änderung gut wäre, dass AS an Spielspass und Realismus gewinnen würde. Die Auswirkungen siehst du dramatisch, ich hingegen mache sie gerade auf Hoover durch und finde sie machbar. Und in der Frage, ob AS dynamischer werden soll um große Airlines vor der Verfettung zu bewahren, müssen wir wohl sagen: Let´s agree to disagree.




#111391 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 10.07.2018 - 11:59

Ok, einen Versuch gebe ich der Sache noch. Ich habe dich nun 2x gebeten zu erklären was von meinem Szenario aus welchem Grund deiner Meinung nach nicht eintreten wird. Vielleicht schaffst du es ja noch meiner Prognose eine etwas detailierte und fundierte Gegenanalyse aufzuzeigen. Nur zu sagen es kommt so nicht ohne zu erklären warum und wie es kommt kann man sich irgendwie auch schenken, oder?

Du hast auch nie dargelegt, warum so eine kleine Änderung ein Katastrophenszenario auslösen sollte. Warum soll ich jetzt was beweisen? Wenn du behauptest, nächstes Jahr geht die Welt unter, muss ich dann das Gegenteil beweisen?

 

Airlinesim hat ganz regulär Makrtschwankungen, die weit über dem liegen, was ich hier vorschlage.




#111144 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 29.06.2018 - 23:36

Jumper, du dramatisierst da was. Wir sprechen hier von einer Änderung, die winzig ist gegenüber jenen Patches die wir die letzten 10 Jahre erlebt (und überlebt) haben. Und die winzig sind gegenüber den Schwankungen, mit denen echte Airlines kämpfen.

 

Ja, ich sehe da eine Angst: Dass große Airlines Besitzstände verlieren könnten, und kleinere davon profitieren. Ich aber sage: Genau, gebt den Kleineren Chancen, um das Spiel lebendiger zu machen - und dazu muss man Besitzstände in Frage stellen. "Besitzstand-Bewahr-Sim" ist nicht das Spiel, das ich so furchbar spannend finde.

 

Ich jedenfalls keine Angst vor 30% Überkapazität. Denn dann gilt das sportliche Motto: Möge der Bessere gewinnen.




#111067 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by Fluggast07 on 25.06.2018 - 23:53

Was bitte ist an 30% Überkapazität schlimm? Dann kommt endlich Bewegung ins Spiel! Dann zeigt sich, wer wirklich flexibel spielt - und wer nur Flugzeuge gesammelt und einbalsamiert hat. Genau so funktioniert reale Wirtschhaft. Und genau das erwarte ich von einer Wirtschaftssimulation!

 

In den 10 Jahren, die ich bei Airlinesim dabei bin, habe ich weit dramatischere Schwankungen und Veränderungen erlebt. Da brach mal das Aufkommen um 70% ein. Oder derzeit auf Hoover, wo ich einen sehr harten Wettbewerb erlebe, da sind 30% Überkapazität garnichts. Und? Es macht Spass! Genau deshalb kaufe ich Credits, weil ich eine spannende Herausforderung erleben will!

 

Vielleicht haben wir wirklich konträre Spiel-Ideen im Kopf. Die einen wollen ein Aufbauspiel, wo man wachsen, bauen und dann bewahren kann. Die anderen eine Wirtschaftssimulation, die dynamisch immer neue Herausforderungen bringt - und auch Verlierer kennt.

 

Jetzt aber geht es um eine wirklich kleine Änderung - eher ein Reförmchen in der Airlinesim-Geschichte. Wie wackelig muss eine Airline sein dass man davor Angst hat?