Jump to content


AK

Member Since 26.07.2011
Offline Last Active Today, 14:31
-----

#112720 Turn Times B737-8 VS A320

Posted by AK on 06.09.2018 - 14:59

I guess, it mostly depends on where they are being utilized whether an airline opts for the container system or not .if the aircraft is expected to fly to airports where there might not be the required infrastructure available for the use of ULDs or or if an airline wants to keep the flexibility, then they might decide against it in real life (or if they just don't want to pay for it).
 
In my experience working at an airport, only about 1/5 of our customers do not use ULDs on their A32x. With all 32x-flights operated out of MUC, the share is probably somewhere around 5%.


As you said AKHs, I take it you mostly see Lufthansa.;)
Is it really just 20%? I thougt the ratio of non-containerized is higher.


#112632 Getting those connecting pax

Posted by AK on 04.09.2018 - 19:53

I barely find a "green" connection in the ORS. So there can't be many connecting pax.

Please pay attention to the location of your hub. It should ideally be situated in the geographical center of your routes. Yours is situated south of most destinations.


#112630 Planespotting (Bilder, Diskussion...)

Posted by AK on 04.09.2018 - 19:35

Mal wieder ein paar Bilder um den Thread am Leben zu halten. Nichts künstlerisch wertvolles, nur Flieger -_-

 

Es wurde dann doch wieder Samos...

Hier mal ein paar Bilder, die meisten vom Hotelzimmer aus entstanden - gleichzeitiger Meerblick zur anderen Seite für meine Frau ^_^

 

Die 737MAX war zu meiner Überraschung recht zahlreich vertreten. Erstaulich wie leise die Kiste im Vergleich zu einer 737NG ist - zumindest von hinten.

...eine 727 wäre mir da aber 1000x lieber...

 

Da riecht man fast noch den frischen Lack....

42666302630_2e9303f139_b.jpgSmart Wings 737-8 OK-SWD auf Flickr

 

Die Insel ist schon immer fest in skandinavischer Hand, diesen Sommer mehr denn je. SAS stellt alleine Samstag mittags genauso viele Flieger auf die Platte wie es pro Woche Flüge aus Deutschland gibt.

Hier mal ein Blick aus den Bergen in die Ebene von Chora. Eine der zahlreichen SAS 737-700 beginnt hier gerade in den sehr kurzen Endteil auf die 09 einzukurven.

42156559860_722b27f168_b.jpgSamos approach auf Flickr

 

Ich dachte schon der internationale Jetset hält Einzug auf "meiner" Insel. Ich wurde aber aufgeklärt: die Flieger werden meist nur auf diesem Platz geparkt, weil es in Mykonos und Thira zu wenig Parkpositionen gibt.

Eine schicke G550 auf dem Weg nach Thira

43965412871_efeb85d08a_b.jpgGulfstream G550 N887MM auf Flickr

 

Es gibt sie noch, meine Lieblinge. Nur machten sie sich dieses Jahr sehr rar. Man hört, es ist um die Einsatzbereitschaft nicht sonderlich gut bestellt - da werden lieber neue F-16 gekauft...

Hier die 1039, die dann doch nicht fliegen wollte und wieder zur Posi zurückrollt...

44425501532_1db068cdf6_b.jpgHellenic Air Force CL-215 1039 auf Flickr

 

Noch ein älteres Semester: Aviolet kam aus Belgrad

43565646665_7e884c5065_b.jpgAviolet 737-3H9 YU-ANI auf Flickr

 

FRONTEX macht's möglich: italienische Helis in der Ägäis.

43756882554_0158ff41e6_b.jpgGuardia di Finaza AB-412HP MM81443 auf Flickr

 

Und noch eines vom Strand. Die Maschine trägt die passende Kennung OO-MAX

Wolken ! :o :blink: :huh:

43917022322_31eb83a0e4_b.jpgTuiFly 737-8 MAX OO-MAX auf Flickr




#112097 737MAX9

Posted by AK on 06.08.2018 - 17:34

Nein, es werden lediglich Route Provings durchgeführt, also geguckt, wie die Kiste sich im späteren Linienbetrieb machen wird und wo ggf. man noch nachbessern muss. Ab September soll's dann regulär losgehen.


#111846 Typenbezeichnung - für was stehen sie?

Posted by AK on 28.07.2018 - 13:42

@AK herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung deinerseits. Das hilft wirklich sehr viel weiter! Gibt es im Netz irgendwo eine gute Übersicht (abgesehen von Wikipedia), wo man sich näher mit dem Thema befassen kann?


Im Netz ist das eher schwierig, auch wenn man wohl fast alles finden könnte. Meist findet man aber nur das, was man gerade nicht sucht.
Wenn man wirklich Interesse hat, dann besorgt man sich am besten entsprechende Bücher - idealerweise ältere - die wurden gefühlt weniger billig und besser recheriert produziert. So habe ich es in den letzten vielleicht 30 Jahren gemacht. Mit dem entsprechenden Wissen im Hinterkopf kann man dann auch Google gezielter fragen.


Für den großen Konkurrenten Boeings auch noch kurz:

Wie kam's zum "A300"? Nun, der A300 wurde streng genommen nie gebaut.;)
Die Bezeichnung geht auf die Gründungsphase des Konsortiums in den 60ern zurück. Ziel war damals Entwicklung und Bau eines großen Zweistrahlers mit einer Mehrklassen-Kapazität von 300 Sitzen. Allerdings scheiterte das Projekt an dem schließlich nicht realsierten europäischen Großtriebwerk. In der Folge wurde der Entwurf verkleinert auf 250 Sitze. Allerdings war der Name "A300" bereits gesetzt, so dass man dem Typ die entgültige Bezeichnung A300B verpasste. Geflogen wurde übrigens mit einer Triebwerksanlage, die mit der der DC-10-30 identisch war. Sparte Zeit und Kosten.
Auch die "A300-600" ist genau betrachtet eine "A300B-600".
Ab der 300 ging man dann in 10er-Schritten weiter, wobei man die 380 wegen der besonderen Symbolik der 8 wählte.


#111791 Typenbezeichnung - für was stehen sie?

Posted by AK on 26.07.2018 - 14:20

Mal schnell ein paar mehr Details aus dem Stegreif:

Boeing:
Bis in die 50er Jahre wurden fortlaufende Modellnummern vergeben und diese Modelle dann auch so vermarktet. Der legendäre "Stratocruiser" war z.B. das "Model 367". Aus dieser Zelle wurde der Demonstrator der späteren 707 entwickelt. Nach 80 Designänderungen flog dieser dann als "Boeing 367-80". Zwischenzeitlich wurde Boeing umstrukturiert und der zuständigen Sparte der Modellnummernblock 700 zugewiesen. Marketing bestand auf dem wohlklingenden "707". Et voila. Die 7x7-Logik wird bis heute beibehalten. Dabei bitte das "Model 717" (besser bekannt unter dem mil. Designator C-135) nicht mit dem Marketingnamen "Boeing 717" (=MD95) verwechseln.

Versionen definiert die erste Zahl nach dem Strich. Eine 737-400 ist also die vierte Hauptersion des Modells 737. Wobei ursprünglich (707/727) mit der -020 begonnen wurde, ab der 757/767 erst bei -2...

Da in früherer Zeit noch Kunde König war, wurden Flieger recht individuell ausgestattet. Boeing kennzeichnete seine Flieger also mit einer kundenspezifischen Nummer.
Die 20 war dabei hausintern und galt als neutral. Erster Eintrag war Pan Am mit der 21. Lufthansa hat die 30.
Eine 747-430 ist also ein Model 747, Hauptversion -4.., für LH gebaut.

Bei den Buchstaben dahinter wird's bunt...
Zu deinen nachgefragten:
- BGW/HGW: eher AS-spezifisch. Steht für Basic bzw. High-Gross-Weight. Sagt also etwas über Gewichte und/oder Reichweiten aus.
- QC = Quick-Change. Version mit Frachttor (SCD) in der Kabine. Sitze auf Paletten montiert. Kann in kürzester Zeit von Passagier- in Frachtversion umgewandelt werden.
- Adv. = Advanced. Im Vergleich zur normalen Variante verbessert (Bezeichnung gabs bei 707, 727, 737)
- HK = Hush-Kit (Schalldämfer). Also Lärmminderung durch absorbieren/abschirmen des hochfrequenten Kompressor-/Turbinenlärms wie beim Comtran-Kit der 707, oder durch optimierte Mischung von Kern- und Mantelstrom wie z.B. an der 732. Für AS bedeutet das eine bessere Lärmkategorie.
- winglets/scimitar: Flügelendscheiben zur Luftstromoptimierung. Geringerer Spritverbrauch bzw. mehr Reichweite..
- heavy, light... Siehe BGW/HGW


#111509 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by AK on 13.07.2018 - 20:03

Again, have you read what was posted by me above? You people have tunnel vision and write only about what you think needs to be done, all the while it is already there... I posted above, you can already compete with Standard seats and have 99 ORS rating at price very close to Default price --- if this is what you like to do (use Standard seats). Stop the tunnel vision and stop running in circles, people. It's annoying. He who prefers standard seats can use Standard seats and have 99/100 ORS rating. And he can do it at a price very close to default price. He who prefers to use recliner seats, can use recliner seats. Nobody forces you to use comfort or recliner seats ... again, for those with tunnel vision - you can already use Standard seats and have 99/100 ORS rating. Do I need to repeat it again? My proof is several posts above.

 

...

 

 

Er hat's vermutlich versucht. Nur ist dieses grässliche Translate-Kauderwelsch kaum für irgendjemanden im deutschen Sprachraum eindeutig zu verstehen.

Im Übrigen trifft Helix den Nagel auf den Kopf.

 

Du kannst dein Argument auch zehn mal wiederholen, an Relevanz gewinnt es dennoch nicht.

Es ist ja toll, dass man auch mit einem Standard-Sitz ein 99er Rating erreichen kann, nur hilft das angesichts der zu Grunde gelegten Verteilungslogik und der aktuellen Kostenstruktur in AS nichts.




#111302 Indian Airports update needed

Posted by AK on 06.07.2018 - 05:37

...
Good thing AS aircraft data is based on OEMs official data and not Wikipedia, because we all must agree that publishing aircraft performance graphs and figures is a little more complex than copying and pasting annual pax count numbers to an airport wiki page.


That's it, yes.
Adding to that: data needed for AS aircraft isn't found on any Wikipedia page as it's way to special for common interest. So obviousely Wiki can't be the source.

Looking forward to future airport data updates.
Although not India, but PAS would also need a major update...
  • fk2 likes this


#111063 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by AK on 25.06.2018 - 13:50

AS ist ein Spiel mit einem gewissen Realitätsanspruch. Das ist gerade für Anfänger wichtig, die mit Intuition und Kenntnis der realen Luftfahrt an das Spiel herangehen, und solche Besonderheiten wie Full-Flat-Beds auf Kurzstrecke nicht kennen können. Deshalb halte ich es für richtig und wichtig, hier die Parameter anzupassen. Balancing ist eine ständige Aufgabe so eines Simulationsspiels....


Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen:

Am Parameter Sitzrating isoliert zu schrauben bringt nichts - schon gar nichts für Anfänger.
Es bedeutet für viele mehr Arbeit ohne einen echten Nutzen zu haben.

Die größte Anfängerfalle ist und bleibt die "unglückliche" Aufkommensverteilung.

Welchen Nutzen hat ein Anfänger, wenn ich z.B. durch die (durchaus wünschenswerte) Änderung der Sitzratings meine wöchentliche Kapazität von 3,5mio auf 8mio binnen einer Woche mehr als verdoppeln würde?
Wo bleibt da der Newbie, der nicht über 20Mrd. Barreserven verfügt und plötzlich einer Verdoppelung des konkurrierenden Angebots gegenübersteht - und das dann auch nicht mehr durch dicke Sitze kompensieren kann?


#110908 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by AK on 15.06.2018 - 09:30

Grundsätzlich bin ich gegen ein Herumdoktern um Symptome zu lindern.
Harte Regeln zerstören dieses Spiel und machen es nicht besser.

Der einzige Weg führt meines Erachtens über zwei Schritte:
1. Die Logik der Aufkommensverteilung ändern. Auch wenn's die wenigsten so wahrnehmen, aber ein Großteil aller Probleme im Spiel lässt sich darauf zurückführen.

2. Die Bewertung der Sitze abändern.
Dies ist aber schwierig, denn aktuell sind alle Sitze in Relation etwa gleich bewertet. Nur wurde zu wenig Augenmerk auf weitere Kostenfaktoren wie ticketbezogegene Kosten (Handling, Catering), aber auch Kosten der Kapazitätsvorhaltung (Payload) und Bodenzeiten (bei DTA) gelegt.
Davon abgesehen ist Punkt 1. dann häufig der Grund für dickere Sitze.


Für mich hört sich das nach Großbaustelle an, weshalb ich lieber in den sauren Apfel beiße und auf BC/DPT warte und hoffe.


#110816 Wartung Angaben in %

Posted by AK on 09.06.2018 - 09:26

...

1.) Wie kann ein Flugzeug mit 48% u. ä. überhaupt noch fliegen? Also kommt nur eine Tragfläche statt zweier an, 2 Turbinen statt 4? Vom Winde verweht...? :D

...

Die Wartung im Spiel ist zwar ok so wie sie ist, hat aber mit der Realität sehr wenig gemein.
Zumal die im Vergleich zur Wartung deutlich komplexere und kostspieligere Instandhaltung schon mal gar nicht erst abgebildet wird.
Die % sind wie von Yukawa bereits gesagt ein rein fiktiver Wert.

Ich würde sagen, er bildet nicht die Flugfähigkeit, sonder die Flugklarheit ab.
Sehe es doch so:
1-100%: flugfähig
>50%: flugklar


#110811 737 MAX 9 / 787-10 / E2-190

Posted by AK on 09.06.2018 - 05:28

Es ist jetzt schon einige Zeit vergangen...
 
Meine Frage:
Welche Daten genau fehlen denn?
...?


Die üblichen Daten, die zur Erstellung eines Datensatzes in AS benötigt werden. Also Payload/Range, Runway, Treibstoff etc...
Was das angeht ist für die 190E2 alles klar.
Für die 7M9 sollten - gemäß Planung (!) - die relevanten Daten in den kommenden Wochen vorliegen. Einer Einführung in AS sollte dann wenig später nichts entgegen stehen.


#110800 Fracht/Cargo - Ja oder Nein?

Posted by AK on 08.06.2018 - 15:51

Danke für eure Tipps! Ich werde mal sehen wie sich es die nächsten Tage entwickelt.

 

 

@Matth: habe ich das richtig verstanden das nur die beiden markierten Punkte wegfallen würden?

 

Jein.

Unter Umständen erhöht sich die Bodenzeit (also der Turnaround) durch die Fracht teilweise enorm - wenn das Be- und entladen von Fracht den kritischen Pfad darstellt. Wenn du im Flugplan einer Maschine auf die Felder zwischen den Flügen klickst siehst du die Zeiten.

 

Wenn das so ist, dann verbringt dein Flieger mehr Zeit am Boden als nötig. Dir entgeht evtl. ein zusätzlicher Umlauf. Bedeutet, deine "Kosten der Kapazitätsvorhaltung" könnten ebenfalls niedriger ausfallen.

Außerdem wird es dann interessant, wenn du ein Drehkreuz aufbaust und du dir durch Fracht evtl. die Umsteigezeiten in die Länge ziehst. Das geht zu lasten der Buchungszahlen in der Kabine.

 

Am Ende musst du aber immer selbst nachrechnen, was für dich die beste Lösung ist. Aber das dann zu einem späteren Zeitpunkt, wenn du eigene Erfahrungen gesammelt hast.




#110714 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by AK on 07.06.2018 - 11:52

Und wer entscheidet wann es erlaubt ist auf Englisch zu antworten? ...

 

Wenn mich nicht alles täuscht, dann ist dieses Forum u.A. in einen deutschen und einen englischen Bereich unterteilt. Welche Entscheidungshilfe braucht es noch?

 

Es spricht ja absolut nichts dagegen, wenn sich ein "Fremdsprachler" den deutschen Teil übersetzen lässt um mitzulesen. Wenn aber geantwortet wird, dann bitte auch wieder in der zur übrigen Diskussion passenden Sprache. Wenn ein Übersetzer im Spiel ist merkt man das ja sehr schnell und man weiß den Beitrag einzuordnen.

Anders verhält es sich dann, wenn sich jemand automatisch in seine Muttersprache übersetzen lässt - wodurch oft die Intention des Autors verloren geht - und dann aber in seiner Sprache auf diese verstümmelte Übersetzung antwortet. Das zerreißt für mein Empfinden jede Diskussion.

Und damit lassen wir es auch wieder gut sein.




#110709 Unrealistische Bestuhlungen - Was kann dagegen getan werden

Posted by AK on 07.06.2018 - 11:08

Sorry, I use Chrome browser and it translates everything to English (except Spanish which I understand quite well). I go by New Posts and frequently I do not realize it's the German forum....  because I see everything in English.

Ich nehme an, auch andere nutzen diese Funktion.
Das würde dann nämlich erklären, warum hier so derart viele Diskussionen mittlerweile völlig aneinander vorbeilaufen und am Ende nichts brauchbares dabei raus kommt.

 

Wenn ich mir von Chrome übersetzen lasse verstehe ich zwar die Wörter, oft aber nicht den Sinn oder gar technische Zusammenhänge.