Jump to content


kunibert06

Member Since 19.06.2011
Offline Last Active Today, 09:08
-----

Posts I've Made

In Topic: B787-10 - erstaunlich unwirtschaftlich...

14.05.2018 - 21:38

Und was hat das ganze jetzt mit dem Thema zu tun?

Langstreckenflüge um ein oder mehrere Kurzstreckenflüge zu planen macht nun mal die Kurzstreckenperformance nicht besser oder schlechter. Die Flugplanung macht es also nicht. Wie Raka schon sagte.

 

Natürlich ist es sinnvoll, einen Flugplan bei langer Bodenzeit "aufzufüllen", das bezweifelt auch keiner. Nur führt es am Thema vorbei.

 

Natürlich macht es die Performance auf der Kurzstrecke nicht besser aber ich erziele einen zusätzlichen Deckungsbeitrag und ansonsten hohen Kosten werden durch die Planung eines Kurz/Mittelstreckenfluges zwischen Langstrecken "ausgewaschen". 

Eine B787 ist nun mal auch nicht für Kurzstrecken konzipiert. Dafür hat Boeing sie nicht entwickelt. Die B787 Variante die für den Japanischen Markt angemacht war wurde nicht verwirklicht.


In Topic: B787-10 - erstaunlich unwirtschaftlich...

09.05.2018 - 22:49

Zu verdienst zwar dann auf der Mittelstrecke mehr, aber dafür verlierst du Margen auf der Langstrecke, dass gleicht sich schon aus.

 

Warum? Ansonsten würde die Maschine am Hub stehen und mitunter 8 oder 10 Stunden warten.


In Topic: B787-10 - erstaunlich unwirtschaftlich...

09.05.2018 - 07:41

Ich hatte einfach die Hoffnung, mit der B787-10 könnten Widebodys auf Kurzstrecken wieder interessant werden. Das ist nicht der Fall. Man hat ja öfter Strecken, wo man mit Narrowbodys die Leute kaum noch wegbekommt (und in Realität gibt es das auch, siehe Japan).

 

Ist auch möglich, die Flugplanung macht es aus. Wenn sie zwischen Langstrecken auch Mittelstrecken fliegen erwirtschaften auch Widebodies gute Margen.  


In Topic: Steigen Geschäftsreisende in Fliegern mit reinen Y-Sitzen ein/um?

19.04.2018 - 09:31

Wie im "echten" Leben fliegen auch in AS "Geschäftsreisende" in der Economy. Glaubst du EasyJet fliegt nur "Leisure" Fluggäste durch die Gegend?


In Topic: Nach Holding-Pleite die Töchter in Holding umwandeln

19.04.2018 - 09:29

Ein Konkurs ist ein Konkurs. Wenn ein Unternehmen in Konkurs geht, dann kommen die Gläubiger zum Zug. 

 

Viel sinnvoller würde ich es finden, wenn die Anteile der Holding an Unternehmen von AS übernommen und zum Verkauf gestellt werden. So können andere Spieler dann auf die existierenden Airlines bieten.